zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 15. Oktober 2014

Onkologiepflege braucht Forschung&Lehre

Forschungsagenda und Rahmencurriculum sollen 2015 fertig sein

Bessere Behandlungsmöglichkeiten führen dazu, dass manche Krebserkrankungen heute als chronische Erkrankungen erlebt werden. Belastende Spät- und Langzeitfolgen und damit verbundene psychosoziale Veränderungen erfordern daher eine möglichst gute Vernetzung der multiprofessionellen Betreuung. Der Anteil der Pflege in diesem Netzwerk ist für die Steigerung der Versorgungsqualität und die Optimierung der Therapieergebnisse wesentlich. Entsprechende Forschungsprojekte und Ausbildungsmöglichkeiten sollen nun im Rahmen eines klar strukturierten Nursing Research Unit für Onkologische Pflege angesiedelt am Comprehensive Cancer Center in Wien österreichweit erstmalig etabliert werden.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben