zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 15. September 2014

Wann die Basishygiene nicht ausreicht

Kolonisierung mit resistenten gram-negativen Bakterien

Während das Problem der methicillin-resistenten Staphyloccous-aureus-Stämme (MRSA) in den vergangenen Jahren von Epidemiologen, Hygienikern und Infektionsmedizinern intensiv bearbeitet wurde, sind die Kenntnisse über resistente gram-negative Erreger noch sehr lückenhaft. Publikationen und epidemiologische Daten zeigen zwar, dass Enterobakteriazeen-Stämme, die Breitspektrum-ß-Laktamasen bilden (sog. Extended-spectrum ß-Lactamase-Bildner, ESBL), in Deutschland massiv zunehmen. über andere Erreger wie multiresistente Acinetobacter- oder Pseudomonasstämme liegen jedoch keine belastbaren Daten zur Häufigkeit vor.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben