zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 30. Mai 2012

Für die Sicherheit von Ärzten und Pflegekräften

 

Eine umfassende Aufklärung hinsichtlich Notwendigkeit und Anwendung der neuen Instrumente ist erforderlich – darüber sind sich die Interessensvertretungen einig. Mit der neuen EU-Richtlinie zur Vermeidung von Stich- und Schnittverletzungen im Gesundheitssektor soll ab Mai 2013 die gesetzliche Grundlage dafür in Kraft treten. Da keine Übergangsfrist vorgesehen ist, sollte der konsequente Wechsel zu sicheren Instrumenten bereits beginnen und die damit verbundene Verabschiedung der Nadelstichverordnung möglichst bald erfolgen, stellen Austromed und Safety First! Österreich fest.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben