zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 2. Mai 2012

Unterversorgt

Othmar Karas fordert mehr Fokus auf Sozial- und Gesundheitsberufe

"Das Hilfswerk hat laufend etwa 300 offene Stellen, die wir schwer besetzen können: Heimhilfen, PflegehelferInnen, Diplomierte Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, aber auch Personal für die Kinder- und Jugendbetreuung", sagte Hilfswerk-Präsident Othmar Karas, heute, am Tag der Arbeit, beim Kick-Off Niederösterreich der Hilfswerk Family Tour in Perchtoldsdorf.

"Die Sozial- und Gesundheitsberufe bieten eine ganz große Beschäftigungs-Chance", so Karas. Der Hilfswerk-Präsident fordert daher von den verantwortlichen Stellen in Bund und Ländern noch mehr Fokus auf Sozial- und Gesundheitsberufe zu legen: "Das sind krisensichere Jobs mit Zukunft. Sie verdienen eine moderne Ausbildung, mehr Anerkennung und eine höhere Bezahlung. Die Öffentliche Hand hat es selbst in der Hand für die entsprechenden Rahmenbedingungen zu sorgen", so Karas.

Raodshow "Kinder fördern"

Die Hilfswerk Family Tour 2012 ist eine Road Show mit 49 Stationen und Teil der Hilfswerk Jahresinitiative "Kinder fördern. Eltern helfen." Ziel ist die Information, Beratung und Unterhaltung von jungen und älteren Menschen zu den Themen Kinderbetreuung und Erziehung, Älterwerden und Pflege, Gesundheit und Vorsorge. Die Partner der Hilfswerk Jahresinitiative sind s Versicherung, s Bausparkasse, Erste Bank und Sparkassen. Außerdem wird die Hilfswerk Jahresinitiative unterstützt von Neuroth, MyPhone und Apomedica. Die Partner des Hilfswerk Fachschwerpunktes rund um Kinder, Eltern und Erziehung "Leben. Lernen. Wachsen." sind Wiener Städtische sowie kika und Leiner.

Weitere Informationen: www.hilfswerk.at

Unter der Rubrik "Jobs" sind auch alle aktuellen Job-Angebote des Hilfswerks gelistet, inklusive Job-Profile und Ansprechpartner.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben