zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 22. Dezember 2010

Hauskrankenpflege – Status quo und Perspektiven

Unter dem – sozialpolitischen wie auch ökonomischen – Aspekt, pflegebedürftigen Personen den Aufenthalt im eigenen Zuhause so lange wie möglich zu gewährleisten, gewinnt die Hauskrankenpflege (HKP) immer mehr an Bedeutung. In den vergangenen zehn Jahren vollzog sich in der HKP in Wien ein deutlicher Wandel in organisatorischen, personellen und strukturellen Belangen. Die Stadt Wien gründete den Fonds Soziales Wien, der in Zusammenarbeit mit den privaten Leistungsträgern das Wiener Versorgungssystem sichert. 2009 bezogen etwa 14.000 Klienten in Wien geförderte Leistungen in Höhe von ca. 1,35 Mio. Stunden, die sich aus HKP und Medizinischer HKP zusammensetzen (Geschäftsbericht FSW 2009).

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben