zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 19. November 2010

Diabetes mellitus und Harninkontinenz

Der Diabetes mellitus stellt eine typische altersabhängige Erkrankung dar und bekommt durch den demographischen Wandel mit dem massiven Anstieg Hochbetagter eine besondere Bedeutung in unserer Gesellschaft. Zu den Komplikationen des Diabetes mellitus im neuropathischen Bereich hat die Inkontinenz im Rahmen der urogenitalen Dysfunktionen eine hohe Bedeutung. Die adequate Versorgung der bei Diabeteskranken bestehenden Harninkontinenz muss daher bewusst und unter Nutzung der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten angegangen werden, zumal sie die dritthäufigste Komplikation nach Obstipation und Parästhesien bei älteren Diabetikern darstellt.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben