zur Navigation zum Inhalt
 
Pflege 1. Dezember 2009

Wechselwirkung & Co.

Bei Älteren auf Multimorbidität achten

Leitlinien werden häufig den besonderen Bedürfnissen älterer Patienten nicht gerecht. Das betonte Professor Ingo Füsgen aus Wuppertal auf dem Medica-Kongress.

„Ein 80-jähriger Patient hat im Durchschnitt acht Krankheiten, da machen Demenzpatienten keine Ausnahme“, gab Füsgen zu bedenken. „Und die Therapie einer Krankheit sollte die Prognose der anderen nicht verschlechtern.“

So sei zu beachten, dass viele Medikamente auch anticholinerge Wirkungen hätten, die sich bei Behandlung addieren. Er empfahl, falls benötigt, die Wahl eines quaternären Anticholinergikums, außerdem die Kombination mit Memantine.

Hilfreich seien auch regelmäßige Kontrollen der anticholinergen Aktivität im Plasma.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben