zur Navigation zum Inhalt
Foto: PhotoDisc
Muskel- und Balancetraining, von einem Physiotherapeuten angeleitet, beugt Unfällen vor.
 
Pflege 23. Juni 2009

Sturzprävention ist wirksam

Cochrane-Auswertung von 62 Studien: Multifaktorielles Vorgehen ist gefragt.

Altersbedingte Stürze bei Senioren nehmen zu. Daher hat die Cochrane Library Literatur über Gegenmaßnahmen gesichtet. Auf der Suche nach effektiven Methoden wurde sie auch tatsächlich fündig.

 

Insgesamt wurden 62 randomisierte Studien mit mehr als 21.000 Patienten in die Auswertung eingeschlossen. Sie hatten entweder die Auswirkungen eines Sturzes, die Sturzrate oder die Veränderung von Risikofaktoren für einen Sturz zum Ziel gehabt. Als wirksam hat sich multidisziplinäres, multifaktorielles Assessment von Gesundheits- und Umweltfaktoren plus entsprechende Intervention erwiesen. Dies gilt nicht nur für eine unselektierte Population von Senioren, sondern auch für Ältere, die häufiger stürzen oder diverse Risikofaktoren für Stürze aufweisen, und zudem für Personen in Institutionen wie Pflegeheimen.

Ebenfalls effektiv war ein individuell zugeschnittenes, von einem Physiotherapeuten zu Hause angeleitetes Muskel- und Balancetraining. Gleiches gilt für das Assessment und die Modifikation von Risiken im häuslichen Umfeld bei Sturzpatienten, allerdings nur, wenn es von einem Fachmann durchgeführt wird.

Auf jeweils nur eine Studie stützen sich die Aussagen darüber, wie wirksam der Entzug von psychotropen Medikamenten, eine Schrittmacherimplantation bei Sturzpatienten mit kardioinhibitorischer Carotis-sinus-Hypersensitivität und ein 15-wöchiges Tai-Chi-Programm sind.

Unklar ist dagegen die Wirksamkeit unter anderem von Übungsprogrammen in der Gruppe, individuellen Programmen zur Stärkung der unteren Extremitäten, Nahrungsergänzungsmitteln oder Vitamin D (mit oder ohne Kalzium) für selbständig lebende Senioren. Als voraussichtlich nicht effektiv bewerteten die Autoren aber forsches Gehen für Frauen mit einer Fraktur der oberen Extremität in den vorangegangenen zwei Jahren.

Ob auch sturzbedingte Verletzungen mit den genannten Maßnahmen abnehmen, ist noch offen.

 

 

Quelle: Gillespie, L. D. et al. Cochrane database Syst Rev 2009

Orthopädie&Rheuma, Ärzte Woche 25 /2009

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben