zur Navigation zum Inhalt

Pflege

© Printemps / fotolia.com

Für mehr Sicherheit

 
02/2016 Zusammenarbeit der Gesundheitsberufe in Altenheimen im Pilotprojekt

Was in vielen Altenheimen bislang dem Zufall überlassen ist, wird nun in einem Projekt in Münster erprobt: Das Zusammenwirken von Hausärzten, Apothekern und Pflegenden bei der Medikamentenversorgung.

Die neue „Initiative zur (Arzneimittel-) Therapiesicherheit in der Altenhilfe durch Kooperation und Teamwork“ (InTherAKT) soll die Zahl der unerwünschten Arzneimittelereignisse senken. [...]

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Wachkoma häufig falsch diagnostiziert

02/2016 Neurophysiologische Verfahren entdecken verborgenes Bewusstsein

Etwa 40 Prozent aller Wachkoma-Patienten sind bei minimalem Bewusstsein, ohne dass Angehörige und das Behandlungsteam dies erkennen, und werden daher häufig nicht ausreichend therapiert. [...]

Wie geht es weiter mit der Pflege?

02/2016 Pflege-Management Forum diskutiert aktuelle Entwicklungen

Den Veränderungen in der Gesundheitsversorgung und neuen Erkenntnissen in der Krankheitsversorgung trägt das diesjährige Pflege-Management Forum Anfang März in Wien [...]

Cochrane Pflege Forum

02/2016 Honig zur örtlichen Behandlung von akuten und chronischen Wunden

Die Forschungsfrage: Kann Honig die Wundheilung bei akuten oder chronischen Wunden beschleunigen?

Stichprobe

Die Stichprobe umfasste Personen jeden Alters mit akuten oder chronischen Wunden. [...]

Jubiläum für Pflegewissenschaft in Graz

02/2016 „Nichts ist weniger vorhersehbar als die Entwicklung einer neuen Wissenschaft“

Zeit, Bilanz zu ziehen: Das Institut für Pflegewissenschaft an der Medizinischen Universität Graz feierte mit einer Festveranstaltung zehnjähriges Jubiläum. [...]

Patientensymptome kritisch hinterfragen

02/2016 Toleranz des endotrachealen Tubus bei beatmeten Intensivpatienten

Beatmete Patienten auf Intensivstationen sind in einer kritischen Situation, die potenziell lebensbedrohlich ist. Sie werden auch im Zeitalter moderner Sedierungskonzepte medikamentös analgosediert, um sie dabei zu unterstützen, verschiedene Interventionen, wie die Beatmung mittels eines endotrachealen Tubus (ETT), während ihres Aufenthalts besser zu tolerieren. [...]

Dieser Artikel ist nur für registrierte Mitglieder zugänglich Soziale Aspekte von Einsätzen im Rettungsdienst

02/2016 Mitarbeiter benötigen Unterstützung im Umgang mit diesen Patienten

Hintergrund: Viele Einsätze in der präklinischen Notfallrettung erscheinen den Rettern als „Fehleinsätze“ oder falsche Indikationen im Sinne der Landesrettungsgesetze. [...]

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben