zur Navigation zum Inhalt
 
5. August 2005

Schmerzen ohne Ursache - Schmerzen ohne Ende

Das Werk ist schwerpunktmäßig den somatoformen Schmerzen gewidmet, also Schmerzzuständen, für deren Genese und Aufrechterhaltung überwiegend - wenn auch nicht ausschließlich - psychosozialen Faktoren eine zentrale Rolle zukommt. 

Das Ziel ist ein dreifaches: 

  • auf der gesellschaftspolitischen Ebene Bewusstsein für diese Störungsbilder zu schaffen, 
  • einen Beitrag zur Theorienbildung über die Wechselwirkung zwischen biologischen, psychologischen und sozialen Faktoren der Entstehung und Aufrechterhaltung von Schmerzen zu leisten, und 
  • praktisch Tätigen mit den neuesten Erkenntnissen der Diagnostik und Therapie chronischer Schmerzen unter besonderer Berücksichtigung der somatoformen Schmerzen vertraut zu machen. 

Prof. Dr. Michael Bach, Dr. Martin Aigner, Dr. Bettina Bankier, Ärzte Woche 34/2002

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben