zur Navigation zum Inhalt
 
30. Juni 2005

Innovative Osteoarthritis-Therapie

In einer rezenten Studie untersuchten R. Day et al. 809 Patienten mit Osteoarthritis (OA) von Knie- oder Hüftgelenk (Arch. Intern. Med. 2000; 26;160/12: 1781-1787). Die Patienten erhielten für 6 Wochen entweder 12,5 bzw. 25mg Rofecoxib 1x/Tag oder 3x/Tag 800mg Ibuprofen vs. Plazebo. Primäre Endpunkte waren Schmerzen beim Gehen, Patienten-Beurteilung des Therapieansprechens und ärztliche Beurteilung des Erkrankungsstadiums.
Beide Dosierungen des COX-2-Inhibitors zeigten in allen primären Endpunkten eine ähnliche Wirksamkeit wie Ibuprofen. Die Präparate waren gut verträglich.

Fazit: Rofecoxib bot den OA-Patienten eine klinische Effektivität, die jener unter einer hochdosierten Ibuprofen-Gabe vergleichbar war.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben