zur Navigation zum Inhalt
 
Orthopädie 5. März 2015

Anti-TNFs in axial spondyloarthritis

Since there is no evidence regarding the efficacy of conventional synthetic disease modifying anti-rheumatic drugs in the improvement of axial spondyloarthritis (SpA), anti-tumor necrosis factors (anti-TNFs) are recommended if nonsteroidal anti-inflammatory drugs fail, or in case of high disease activity. Anti-TNFs show encouraging data regarding pain reduction, improved mobility and quality of life in both ankylosing spondylitis and non-radiographic axial spondyloarthritis. However, withdrawal of anti-TNF therapy leads to relapse of disease activity in SpA. Moreover, osteoproliferation does not seem to be influenced by anti-TNFs.

Zusammenfassung

Bei der axialen SpA sind aufgrund der fehlenden Wirkung von konventionellen, synthetischen DMARDs TNF-Blocker indiziert, wenn NSAIDs keine Besserung bringen beziehungsweise im Falle einer hohen Krankheitsaktivität. TNF-Blocker reduzieren Schmerz und verbessern Mobilität und Lebensqualität von Patienten sowohl mit ankylosierender Spondylarthritis, als auch mit nicht-radiographischer SpA. Die Beendigung der Therapie mit TNF-Blocker ist jedoch mit dem Risiko einer erhöhten Krankheitsaktivität verbunden. Darüber hinaus wird Osteoproliferation durch TNF-Blocker nicht beeinflusst.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben