zur Navigation zum Inhalt
 

Erste Erfahrungen mit der laparoskopischen radikalen Zystektomie

Bei muskelinvasiven Blasentumoren bietet die radikale chirurgische Entfernung der Harnblase die beste Aussicht auf Heilung. Pioniere der experimentellen Laparoskopie haben bereits 1992 die Harnblase laparoskopisch entfernt. Erst im Jahre 2000 gelang es Gill komplett laparoskopisch bei 2 Patienten eine radikale Zystektomie mit Anlage eines Ileum Conduits durchzuführen. Seither hat die Etablierung der laparoskopischen radikalen Prostatektomie in einigen europäischen und amerikanischen Zentren zu einem ausgeprägten Innovationsschub bei OP-Instrumentarium und -technik geführt. Wird die laparoskopische Prostatektomie routinemäßig gut beherrscht, ist der Schritt zur laparoskopischen Zystektomie nicht sehr groß.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben