zur Navigation zum Inhalt
 

Neue Technik der offenen Appendektomie ohne Tabaksbeutelnaht, Peritonealverschluss und Muskelnaht

GRUNDLAGEN: Die Blinddarmoperation ist eine häufig durchgeführte Operation und hat sich durch mehrere Verfeinerungen in den letzten Jahrhunderts weiter entwickelt. Ziel dieser Studie war es, Sicherheit und Wirksamkeit einer neuen operativen Technik für offene Blinddarmoperationen zu prüfen. METHODIK: Dies ist eine vergleichende Studie von 240 Patienten, die in offener Appendektomie zwischen Juli 1998 und Juli 2003 im Alburaihy-Krankenhaus, Taiz, Yemen operiert wurden. 120 Patienten wurden am Blinddarm in "Three None-Technik" operiert und dieselbe Anzahl nach klassischer Methode. Die Vergleichbarkeit von Alter, Geschlecht, Schnitt und Entzündungsgrad wurde gewährleistet. Unterschiede in der Dauer des Krankenhausaufenthaltes, der Operationsdauer, der postoperativen Analgesie, Morbidität und Mortalität wurden ausgewertet. ERGEBNISSE: In der "Three None"-Gruppe gab es 58 männliche (48,3 %) und 62 Frauen (51,7 %), 51 Männer (42,5 %) und 69 Frauen (57,5 %) für die klassische Blinddarmoperation. Die Ergebnisse sind deutlich besser für die "Three None"-Technik. SCHLUSSFOLGERUNGEN: Die "Three None"-Technik ist eine sichere, einfache und kostengünstige Technik für offene Blinddarmoperation.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben