zur Navigation zum Inhalt
 

Der Nuklearmediziner als Kommunikator: Standpunkte zu Auswirkungen von Atomkraftwerkunfällen

Am 11. März 2011 haben mehrere Erdbeben und ein Tsunami den Norden Japans zerstört. Die konsekutive technische Katastrophe in mehreren Atomkraftwerken von Fukushima Daiichi war nicht nur eine zusätzliche lokale Tragödie; sie stellte sich als globales Geschehen dar. In diesem Review haben wir die Probleme und einen Weg zur Kommunikationsoptimierung im Fall einer solchen Katastrophe aus Sicht des Nuklearmediziners dargestellt. Wie soll sich die Bevölkerung in einem solchen Fall verhalten und vor allem, wie kann man einer Panikreaktion mittels sachlicher und rationaler Information vorbeugen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben