zur Navigation zum Inhalt
 
Neurologie 17. Oktober 2014

Guter, erholsamer Schlaf ist nicht selbstverständlich

Schlechter Schlaf macht vielen Menschen zu schaffen. Auch wenn der Schlafbedarf von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist, ist die Qualität des Schlafs für die Leistungsfähigkeit des Menschen doch eine wichtige Grundlage. Guter Schlaf ist nicht selbstverständlich.

Nächtliches Erwachen ist völlig normal – solange es nicht als störend empfunden wird. Das Robert Koch-Institut (RKI) erhob, dass jeder Dritte, in den vier Wochen vor der Befragung potenziell klinisch relevante Ein- oder Durchschlafstörungen hatte; etwa jeder Fünfte berichtete zusätzlich über eine schlechte Schlafqualität.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben