zur Navigation zum Inhalt
 
Neurologie 22. Mai 2014

Der schwer betroffene kommunikationsunfähige Schlaganfallpatient – Handeln nach bestem Wissen und ethischen Grundlagen der medizinischen Behandlung?

Der nicht mehr kommunikationsfähige schwer betroffene Schlaganfallpatient stellt für ein Behandlungsteam besonders bei der Therapiezielfestlegung oft eine Herausforderung dar. Anhand dieses konkreten Fallbeispiels soll versucht werden prognostische Prädiktoren zu eruieren. Die Anwendung ethischer Prinzipien zur Erleichterung der Entscheidungsfindung soll ebenfalls aufgezeigt werden.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben