zur Navigation zum Inhalt
 
Neurologie 28. Oktober 2013

Nicht nur die Emotionen werden beeinflusst

Soziale Zurückweisung verstärkt die Schmerzempfindung.

Ausgrenzung und soziale Zurückweisung hinterlassen nicht nur seelische Schmerzen, sie führen auch dazu, dass körperliche Schmerzen verstärkt wahrgenommen werden. Das zeigt eine neue Studie aus Portugal, die auf dem Kongress der Europäischen Schmerzföderation EFIC in Florenz vorgestellt wurde.

Soziale Zurückweisung erhöht die Intensität, mit der körperliche Schmerzen wahrgenommen werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Portugiesischen Katholischen Universität und der Universität Lissabon (Abstract Canaipa et al, Feeling hurt: social rejection modulates sensory dimensions of physical pain).

„Frühere Studien haben gezeigt, dass sozialer Schmerz aufgrund einer Verletzung sozialer Bindungen die emotionalen Aspekte der Schmerzempfindung beeinflusst“, so Studienautorin Dr. Rita Canaipa von der Portugiesischen Katholischen Universität. „Neuere Arbeiten haben aber gezeigt, dass soziale Zurückweisung auch einen Einfluss auf die sensorische Ebene, also die Sinnesempfindung von körperlichen Schmerzen, haben dürfte. Diese Zusammenhänge und dem Einfluss psychologischer Muster auf die Schmerzempfindlichkeit sind wir in unserer Studie nachgegangen.“

An der Studie nahmen 41 Probanden teil, in Fragebögen wurden physische und psychologische Parameter abgefragt. Nachdem ihre Schmerzschwelle identifiziert worden war, spielten die Probanden „Cyberball“, ein virtuelles Ballspiel, mit dem Gefühle sozialer Zurückweisung simuliert werden. Nach dieser Simulation wurden die Teilnehmer schmerzhaften Stimuli ausgesetzt und mussten die Stärke des empfundenen Schmerzes bewerten.

„Zurückgewiesene Probanden empfanden eine höhere Schmerzintensität als die anderen Teilnehmer“, so Canaipa. „Dieser Effekt hält auch nach der Situation an, in der die Zurückweisung erlebt wurde, und hat offenbar mit Gefühlen von Kontrollverlust und dem Gefühl eigenen Versagens in sozialen Situationen zu tun. Unsere Ergebnisse zeigen, dass soziale Zurückweisung auch die sensorische, nicht nur die emotionale Dimension der Wahrnehmung körperlicher Schmerzen beeinflusst.“

Quellen: 8. Kongress der Europäischen Schmerzföderation EFIC, 9. – 12. Oktober 2013, Florenz

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben