zur Navigation zum Inhalt
 
Neurologie 1. August 2011

Durch Chiari Typ 1 Malformation ausgelöste Charcot Schulter mit Syringomyelie: 6 Jahre Follow-up

Wir berichten radiologische und klinische Details einer Patientin mit einer durch Syringomyelie und Chiari Typ 1 Malformation ausgelösten neuropathischen Gelenkserkrankung der Schulter. Neuropathische Gelenke sind 1868 erstmals von Charcot beschrieben worden. In der Folge wurden sie bei vielen Arten von peripheren und zentralen Nervenerkrankungen beobachtet. Es gibt viele Gründe für eine Syringomyelie – einer davon ist die Chiari Typ 1 Malformation. Schulter und Ellbogen sind am häufigsten von der Syringomyelie-induzierten Neuropathie befallen. Unsere Patientin wurde 6 Jahre seit der Diagnosestellung einer neuropathischen Arthropathie verbunden mit einer durch Chiari Typ 1 Malformation induzierten Syringomyelie kontrolliert. Nach der Operation zeigte sie keinerlei Progression der Erkrankung.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben