zur Navigation zum Inhalt
Bestellen können Sie und Ihre Patienten die DVD per E-Mail bei oder unter der Tel.: 01/97075-0.
 
Neurologie 26. April 2011

Aktive Therapie

Eine Übungs-DVD zur Bewegungsanleitung unterstützt Patienten mit Morbus Parkinson.

Grundlage der Therapie der Parkinson’schen Erkrankung ist eine medikamentöse Behandlung. Daneben kann auch eine Bewegungstherapie den Patienten helfen. GlaxoSmithKline Pharma hat in Kooperation mit dem Neurologischen Therapiezentrum Kapfenberg und der Patientenorganisation Parkinson Selbsthilfe Österreich-Dachverband deshalb eine DVD mit Therapieübungen speziell für Patienten mit Morbus Parkinson entwickelt.

„Die beste Medizin kann am sitzenden, liegenden und inaktiven Betroffenen keine ausreichende Wirkung entfachen. Durch das Einlernen von Bewegungsabläufen und deren Einbindung in den Alltag kann jeder Parkinsonpatient die medikamentöse Therapie maßgeblich unterstützen“, so Dr. Dieter Volc, Vorstand der Neurologischen Abteilung und Parkinsonzentrum Confraternität-Privatklinik Josefstadt sowie seit 1998 Vorstandsmitglied des Parkinson Selbsthilfe Österreich-Dachverbands.

„Wir wissen, dass Bewegung bei Morbus Parkinson die Therapie positiv unterstützt. Deswegen hat das Neurologische Therapiezentrum Kapfenberg gemeinsam mit dem Parkinson Selbsthilfe Österreich–Dachverband und GlaxoSmithKline eine DVD mit physiotherapeutischen Übungen entwickelt“, ergänzt Prim. Dr. Matthias König, Geschäftsführer und Ärztlicher Direktor am Neurologischen Therapiezentrum Kapfenberg und Mitglied der Österreichischen Parkinson Gesellschaft.

Das auf der DVD vorgestellte Übungsprogramm beinhaltet Mobilisation, Kräftigung und Dehnung und bietet zwei Schwierigkeitsstufen – einfache Übungen für Patienten, die schwerer betroffen sind, sowie etwas anspruchsvollere Übungen für mobilere Patienten. Die Übungen werden ausführlich erklärt und von Patienten gezeigt.

Eine individuelle physiotherapeutische Behandlung kann die DVD natürlich nicht ersetzen, aber auch das DVD-Bewegungstraining sollte bei regelmäßiger Anwendung helfen, die Beweglichkeit zu erhalten oder wieder zu verbessern. Als Extra werden allgemeine Bewegungstipps für Lagewechsel, Mimikübungen, Gleichgewichtsübungen sowie für Nordic Walken gegeben.

Quelle: Pressekonferenz „Besser leben durch Bewegung bei Parkinson“, Wien, 17. Februar 2011

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben