zur Navigation zum Inhalt
© Buenos Dias/photos.com
UniteMS ermöglicht den Kontakt mit anderen MS-Betroffenen sowie den Zugang zu medizinischen Experten.
 
Neurologie 26. April 2011

Neue Internet-Plattform: UniteMS.net

Merck Serono startet ein soziales Netzwerk für Patienten mit Multipler Sklerose.

Merck Serono gab vor kurzem den Start von UniteMS.net bekannt, einem sozialen Netzwerk, das für Menschen auf der ganzen Welt entwickelt wurde, die mit Multipler Sklerose (MS) leben.

Mit UniteMS sollen MS-Betroffene eine digitale Plattform bekommen, die sie mit aktuellen und qualitativ hochwertigen Informationen versorgt anhand derer sie auch wichtige Entscheidungen fällen können. Daneben soll UniteMS mit Berichten aus aller Welt Betroffenen Hoffnung geben sowie die Möglichkeit eröffnen, in einem vertrauenswürdigen Umfeld einfach und schnell Kontakt unter Gleichgesinnten zu knüpfen.

UniteMS stellt Informationen über ein Leben mit MS, Symptome, Diagnose und Behandlung sowie Artikel von führenden Persönlichkeiten in der MS-Gemeinschaft und Expertenbeiträge von Fachkräften aus dem Gesundheitswesen bereit, die aus nachweislich verlässlichen und unvoreingenommenen Quellen stammen. Die Nutzer von UniteMS können ihr eigenes Profil erstellen und online mit Mitgliedern der MS-Gemeinschaft kommunizieren. UniteMS erlaubt Mitgliedern, Beiträge zu bewerten und darauf zu antworten. Mitglieder können Fragen an Experten richten, Blog-Beiträge schreiben und ihre Erfahrungen über den Umgang mit MS austauschen.

Dialog mit den Patienten

UniteMS ist ein einzigartiges, internationales soziales Netzwerk, das der MS-Gemeinschaft alle diese Möglichkeiten und Dienstleistungsangebote zur Verfügung stellt, ohne einzelne aufgrund der Wahl der Therapieform auszuschließen. Merck Serono ist der Auffassung, dass ein Pharmaunternehmen in der Welt von heute in seinem Angebot weiter gehen sollte als lediglich Therapien zur Behandlung oder Heilung von Erkrankungen anzubieten. „Merck Serono fühlt sich dazu verpflichtet, fortlaufend zum Wohlbefinden der Gruppen beizutragen, für die wir arbeiten“, erklärte Dr. Roberto Gradnik, Leiter des Therapiegebietes Neurodegenerative Erkrankungen bei Merck Serono.

UniteMS folgt einem Verhaltenskodex, dessen Eckpfeiler Respekt, Ehrlichkeit, Vertrauen, Integrität und Verantwortlichkeit sind. Diese Werte wurden im UniteMS-Manifest festgehalten, das die Unternehmensprinzipien und -absichten für den Eintritt in die Welt der sozialen Netzwerke darlegt. Nachdem die internationale Version von UniteMS online ging, werden lokale Seiten für einzelne Länder folgen – zunächst in den Niederlanden und Griechenland, wo der Start im zweiten Quartal 2011 vorgesehen ist.

Sämtliche Websites von UniteMS werden den Benützern gestatten, offen ihre Meinungen, Erkenntnisse und Erfahrungen mitzuteilen und zu reflektieren. Zudem ermöglicht die Plattform den Zugang zu Vordenkern und Experten auf dem Gebiet der MS. „UniteMS ist eine wahrhaft revolutionäre Plattform, die Möglichkeiten für Weiterbildung und Interaktion bietet, die es in der MS-Gemeinschaft zuvor nicht gegeben hat“, so Mary Baker, Präsidentin der European Federation of Neurological Associations (EFNA). „Hinter jeder einzelnen MS-Diagnose steht das Schicksal eines Menschen, von dem andere lernen oder in dem sie Trost finden können. Wir danken Merck Serono dafür, einen solch bahnbrechenden Schritt unternommen zu haben, der es möglich macht, dass diese Geschichten Gehör finden.“

 https://www.unitems.net

Quelle: Pressemitteilung Merck Serono

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben