zur Navigation zum Inhalt
 
Komplementärmedizin 1. Juli 2007

Pelargonium sidoides-Extrakt (EPs® 7630): Zulassung bestätigt Wirksamkeit und Verträglichkeit

Wurzelstücke aus Pelargonium sidoides DC werden in der südafrikanischen Ethnomedizin seit Jahrhunderten zur Behandlung von Atemwegserkrankungen angewendet. Ein Fertigarzneimittel mit einem speziellen Extrakt aus dieser Droge zählt gegenwärtig in Deutschland zu den Selbstmedikationspräparaten, die in der Apotheke am häufigsten abgegeben werden. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM, Bonn) hat dem Präparat im Dezember 2005 eine Neuzulassung als Arzneimittel erteilt. Die nachfolgende Übersicht fokussiert sich auf die aktuellen pharmakologischen, toxikologischen und klinischen Daten zur Wirksamkeit und Unbedenklichkeit im neu zugelassenen Anwendungsgebiet akute Bronchitis.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben