zur Navigation zum Inhalt
© lidomo / fotolia.com
Während und nach der Reiki Behandlung erleben viele Klienten eine tiefe Entspannung.
 
Komplementärmedizin 16. Juni 2014

Reiki: Was tut sich während der Behandlung?

Körperwahrnehmungen, Gedanken und Fantasien während der Reikibehandlung.

Reiki ist eine weit verbreitete Handauflege-Behandlungstechnik aus Japan, deren Wirkung durch eine universelle Energie, die durch die Hände des Behandlers auf den Körper des Behandelten übertragen wird, erklärt wird (1).

Bisherige Untersuchungen zur Effizienz der Behandlung von Kranken zeigen kein einheitliches Bild (2). Von Behandelten wird subjektiv oft das Erleben von Wärme und Entspannung berichtet. Dieses Erleben wurde mit einem prä-/post- Design mit entsprechenden Fragebögen bei 34 Reiki-unerfahrenen und 11 Reiki-erfahrenen Probanden untersucht. Die Ergebnisse zeigen eine bessere Befindlichkeit nach der Reikibehandlung, sowie einen signifikanten Wärmeanstieg an der Hand der Behandlerin, sowie unterschiedliche Wärmeverläufe von simultaner Messung bei Behandlerin und Behandelten (4).

Reikifragebogen

Der Reikifragebogen besteht aus einem adaptierten Fragebogen zur Erfassung von Bewusstseins- veränderung während Entspannungsübungen(3). Gefragt wird nach dem Erleben von Schwere, Wärme, ruhigerem Herzschlag, weiteren Körperwahrnehmungen, sowie Gefühlen, Gedanken und eventuellen ´spirituellen´ Erlebnissen. Im Folgenden wollen wir über die bisher noch nicht publizierte Auswertung von letzteren Items, sowie über Beobachtungen der Behandlerin berichten.

Zum Ablauf der Reikibehandlung

Bei unserer Studie untersuchten wir 45 weibliche und männlich Personen im Alter von 22 - 64 Jahren. Bei der Reikibehandlung legte die Behandlerin ihre Hände nach und nach auf, bzw. über die verschiedenen Körperstellen der Probanden. Die Behandlung dauerte zwischen 50 und 60 Minuten. Die Probanden lagen dabei zuerst auf dem Rücken, und drehten sich nach Hälfte der Zeit auf den Bauch.

Berichte der Teilnehmer:

I. Körperliche Empfindungen

Zu Beginn der Reiki-Behandlung lagen die Personen auf die Behandlungsliege und schlossen die Augen. Bei vielen von ihnen begann in diesem Moment eine bewusstere Selbstwahrnehmung, oder Selbst- fokusierung, was z.B. an der bewussten Konzentration auf den eigenen Atem erkenntbar ist. So beschreiben einige Personen: „Ich konzentrierte mich auf meinen Atem.“ Während der Behandlung stiegen Beruhigung und Entspannung kontinuierlich an: „Mein Atem wurde ruhiger.“; „Mein Herz wurde immer ruhiger.“ Viele empfanden eine ´wohltuende Wärme´: „Wie beim autogenen Training habe ich in den Händen und Armen ein Gefühl der Wärme und Schwere gefühlt.“ Das Gefühl der Schwere bestätigen weitere Personen: „Meine Beine wurden schwerer.“ Weitere Zeichen der Entspannung waren zudem das´Grummeln´ des Bauches:“ Mein Bauch rumorte.“ Ihren Zustand während der Behandlung bezeichnen mehrere als ´entspannten, schlafähnlichen Zustand´: „Ich war in einem Wach- Schlaf- Zustand.“ Schwerelosigkeit wurde ebenfalls dokumentiert: „Ich hatte das Gefühl, ich würde fliegen.“

Entspannung durch Berührung

Durch das Handauflegen trat bei Vielen mit der Zeit ein Zustand der Entspannung ein: „Zuerst war da ein ´nervöses´ Gefühl an der Stelle, wo die Hände der Behandlerin waren, doch mit der Zeit wurde es ´ruhiger´.“ Bei der Beschreibung, wie die Berührungen der Hände der Behandlerin empfunden wurden, sprechen viele Personen außerdem von Wärme, bzw. einer ´Wärmeausstrahlung´ oder ´Wärmeausbreitung: „Ich spürte eine warme, wellenartige Energie, die von den Händen der Behandlerin aus, und auf mich zu/über ging und sich von dort weiter in meinem Körper ausbreitete.“

Viele berichten auch von einem Kribbeln, Prickeln, Krieseln, Rieseln, Pochen, Drücken- eine Testperson gar von einem ´Stromschlag am Hinterkopf´: „Beim Handauflegen am Kopf kribbelte es...“;“Ich spürte ein Kribbeln auf der Stirn, als die Hand der Behandlerin über meiner Stirn war.“ Manche hatten außerdem das Gefühl, Körperstellen ´verschieben, bewegen oder lösen sich´: “Anfangs hatte ich das Gefühl, mein Körper liegt komplett schief… Mit der Zeit hat sich mein Körper in die richtige Position gerückt…“; “Als die Hand der Behandlerin auf meiner Kopfdecke lag spürte ich eine ´Bewegung´ in meinem Kopf.“ Andere berichten, dass sie das Gefühl hatten, diverse Körperstellen dehnen sich, bzw. werden lang gezogen: „Manchmal hatte ich das Gefühl, gezogen zu werden.“

Energiefluss

Viele Personen berichten von einem ´Energiefluss´, bzw. einer ´Energieströmung‘. „Die Energie rieselte im ganzen Körper auf und ab.“ Viele Personen brachten den Energiefluss in Verbindung mit einer ´Reinigung´: “Ich hatte das Gefühl, Energie fließt nun im gesamten Körper, und macht den ganzen Körper ´frei´.“ “Durch die Berührung wurde schlechte Energie aus mir herausgezogen…“

Interessante ´Verteilung

Mehrere Personen beschrieben außerdem: „Ich spürte das Kribbeln häufig in einer ganz anderen Region als jener, wo die Hände der Behandlerin waren.“

Reaktionen von Schmerzstellen

Eine Person hatte kurz vor der Behandlung eine Operation in der Lendenregion. Sie berichtet: „Bei den Lenden fing es an zu Kribbeln.“ Weitere Testpersonen berichten: „Während der Behandlung verspürte ich ein Pochen bei meiner alten Narbe.“ ; „Meine rechten Schulter , die mir des Öfteren weh tut, ´reagierte´, als die Behandlerin mein linkes Bein berührte.“

Nach der Behandlung

...beschreiben die Personen ihren Zustand als „angenehme Entspannung“. Einige empfanden zudem ein „angenehmes Nachkribbeln“. Die Mehrheit beschreibt: „Vorher war ich angespannt. Nun bin ich entspannter. Nach der Behandlung hatte ich ein besseres Gefühl.“ Einige empfanden nach der Behandlung eine Verbesserung ihrer Befindlichkeit: „Während der Behandlung spürte ich ein Pulsieren am Kopf (oben). Nach der Behandlung hatte ich keine Kopfschmerzen mehr.“;“Nach der Behandlung waren meine Schultern leichter.“; “Als die Hände der Behandlerin auf den Schultern lagen, stach es in meiner linken Hüfte. Als die Behandlerin ihre Hand dann auf die schmerzende Stelle legte, hörte das Stechen nach und nach auf.“ Vereinzelt wurden nach der Behandlung Schmerzen, z.B. in Gelenken oder an Körperstellen, die bereits vor der Behandlung geschmerzt hatten, empfunden.

II. Mentale Empfindungen

Im Hier und Jetzt

Viele Personen beschreiben, dass sie ganz im Hier und Jetzt waren: „Ich habe das Jetzt gespürt.“ Einige versuchten zwar, dem ´Jetzt´ zu entkommen, doch es ´gelang´ nicht: „Ich habe versucht, die Traumreise zu machen, die ich sonst immer mache - doch es ging nicht. Normalerweise fliege ich über das Meer und lande dann auf einer Insel. Diesmal bin ich ins Meer abgestürzt und habe deshalb beschlossen, die Traumreise abzubrechen und ins ´hier und jetzt´ zurück zu kommen.“

Gedankenfreiheit

Viele beschreiben, dass sie ruhig waren und keine Gedanken hatten. Trotzdem waren sie ´präsent´: „Ich habe den Ablauf mit geschlossenen Augen mitverfolgt. Es war hilfreich meinen Körper zu spüren und zu erleben. Ich war unabgelenkt in der Gegenwart.“ Eine andere berichtet von einer „vollen Entspannung im Kopf“: „Alle Gedanken waren weg. Trotz meiner anfänglichen Skepsis habe ich das Fallenlassen zulassen können - etwas, das ich sonst nicht kann.“ Eine weitere berichtet: „Der Alltagsstress war weg - er war ganz einfach auszublenden, und ich bin eingeschlafen - endlich!“

Die Gedanken fließen frei

Andere hatten Gedanken, doch sie empfanden sie nicht als ´störend´: „Egal welche Gedanken kamen, ich hatte das Gefühl, alles ist gut. Das war ein sehr angenehmer Zustand, in dem ich sonst nie bin.“;

Konstruktive Imagination

Einige empfanden die Gedanken, die auftauchten als konstruktiv: „Als ich mich auf den Bauch drehte wurden meine Gedanken ´aktiviert´. Ich hatte Ideen zur möglichen Lösung von Problemen und Aufgaben, mit denen ich derzeit konfrontiert bin.“

Nach der Behandlung

...beschreiben die Testpersonen ein Gefühl der Klarheit und Zufriedenheit. So eine Testperson: „Nach der Behandlung war meine Kopflastigkeit weg.“

III. Emotionale Empfindungen

Während der Behandlung beschreiben die Testpersonen ihren Zustand als ´Wohlbefinden´. Einige von ihnen berichten, dass sie ein „sanftes Schaukeln“ verspürten, andere eine „warme Umarmung“, andere fühlten sich: „als würde mein ganzer Körper ´schweben´.“ Allgemein fühlten sich die Testpersonen ruhig, entspannt, und geborgen: „Es war sehr warm. Angenehm. Ich habe mich sehr vertraut gefühlt.“ Auch das Gefühl von Sich-fallen-lassen-können und Sicherheit kam auf: „Bei der Berührung meines Rückens ließ ich mich fallen. Ich fühlte mich komplett sicher.“; Nicht nur Ruhe, sondern auch gesteigerte Emotionalität kam des öfteren vor. So verspürten einige Testpersonen ein „Glücksgefühl“: „Ich musste lachen.“ Andere wiederum verspürten emotionalen ´Schmerz hochkommen´: “Einmal war mir, also müsste ich weinen.“ Auch Gefühle der Zuneigung und Dankbarkeit gegenüber der Behandlerin wurden beschrieben. Einige vernahmen außerdem ein Gefühl der Erregung: „Die Berührung beim Steißbein empfand ich als ´intime Berührung´. Es war, als wäre dort ein gewisser ´Punkt´ aktiviert worden.“ Eine weibliche Testperson, die vor der Behandlung von ´Lustlosigkeit´ berichtet hatte, meinte: „Als die Behandlerin die Hände auf meiner Hüfte hatte, dachte ich an meinen Mann. Ich bekam (wieder) Lust auf Sex.“

Nach der Behandlung

...beschrieben die Testpersonen ihren emotionalen Zustand als „unbeschwert“ und „leicht“. Eine Testperson meinte: „Jetzt fühle ich mich wie damals, als ich frisch verliebt war- so locker und leicht, als würde ich auf einer Wolke dahinschweben.“

IV. Geistige Empfindungen

Einige Testpersonen hatten zudem ´geistige´ Eindrücke, und sahen z.B. Farben. So beschreiben einige von Ihnen: „Ich sah wellenartige Energie in bunten Farben.“ Auch Bilder wurden ´gesehen´: “Ich sah meinen Garten.“ Andere berichten von ´energetischen´ Bildern: „Ich habe mir den Energiekreislauf zwischen mir, Reiki und der Behandlerin bildlich vorgestellt: es sah aus, wie eine Lichterschnur mit blitzartigen Funkellichtern.“; “Ich sah farbige Lichterketten und abstrakte Muster, die sich kaleidoskopartig veränderten.“ Eine berichtete zudem von einer Art außerkörperlichen Erfahrung: „Ich nickte kurz weg, doch ich war noch immer ´da´. Ich war bei Bewusstsein. Ich spürte, was geschah. Aber es war, als würde ich neben der Liege stehen und bei der Behandlung zusehen. Ich war quasi außerhalb meines Körpers.“

Diskussion

Reiki basiert auf der Theorie eines Energietransfer von Behandler zu Behandeltem. Diese Energie ist wissenschaftlich nicht bewiesen, und den Kunden darüber zu informieren obliegt der Verantwortung eines jeden Reikitherapeuten. Alternative Erklärungen der Wirkung von Reiki lassen sich in der Motivation der Behandelten, der Zuwendung der Behandler und deren Vertrauen in die Behandlungstechnik, sowie in allgemeinen Placebowirkungen finden. Dazu kommen noch physiologische Prozesse, wie die generell entspannende Wirkung des Handauflegens, die bisher nicht ausreichend erforscht sind.

In unserer Studie finden wir neben allgemeinen Anzeichen auf eine Entspannung auch ein Aufkommen von traumähnlichen, imaginativen Prozessen während des Handauflegens (mit oder ohne Reiki). Insgesamt also Erfahrungen, die auch im Kontext einer Psychotherapie genützt werden könnten. Selbstverständlich können wir das nur über die von uns untersuchten Personen sagen, und eine Replikation unserer Ergebnisse durch andere Autoren wäre wünschenswert.

Anmerkung der Behandlerin

Die Ergebnisse der Studie belegen die entspannende Wirkung von Reiki. Unter Gesichtspunkten von Profitmaximierung wird die Quelle dieser auf Physis und Psyche positiven Effekte gerne einer „universellen Energie“ zugeordnet, die nur „eingeweihte Personen“ zu übertragen in der Lage sind. Meiner Meinung nach handelt es sich um einen Placebo Effekt, der in der symbolischen Bedeutung der Behandlung wurzelt und auf den subjektiven Glauben des Behandelten zurückgeführt werden kann. Reiki kann entsprechend als ein entspannendes ´begleitetes autogenes Training´ interpretiert werden. Beabsichtigt herbeigeführte oder unbeabsichtigte Fehlinterpretationen in Bezug auf die Quelle der Entspannung bergen für den Behandelten die Gefahr von Abhängigkeitsverhältnissen zum Behandler, inklusive sämtlicher finanzieller und emotionaler Risiken. Entsprechende Relevanz hat die sorgfältig zu treffende Auswahl des Behandlers. Bei Energetic Consulting unterrichten wir Sie vor der ersten Behandlung ausführlich über die Art dieser Behandlung sowie etwaige Risiken. Zudem bieten wir gemeinsam mit Dr. Pohler Supervisionsseminare für Reiki-Praktizierende (s. Kasten).

Literatur

1.Klatt,O. & Lindner, N. (2006): Reiki und Schulmedizin, Windpferd, Aitrang.

2.Lee, M. S., Pittler, M. H. and Ernst, E. (2008): Effects of reiki in clinical practice: a systematic review of randomised clinical trials. International Journal of Clinical Practice, 62: 947-954.

3.Pohler G .(2013):Shamanic Journeying with music versus Relaxation with music. Are there different effects on emotional states and salivary cortisol concentration? Masterarbeit Univiersität Wien. http://othes.univie.ac.at/25725/1/2013-01-31_7505356.pdf

4.Pohler, G. & Kantor, J. ( 2014 in press ): Reiki im Test. In: Die Weisheit des Heilens. Von der Ethnomedizin zur Ganzheitsmedizin Herausgegeben im Auftrag von INFOMED Institut für Ganzheitsmedizin ISBN 978-3-8482-6668-5

Autoren:

Julia Kantor www.energeticconsulting.co.at

Gerald Pohler http://members.aon.at/doc.pohler/index.html

Supervisions-Seminar

Supervisions-Seminar für Reiki-praktizierende und Energethiker

18. Oktober 2014 in Wien

Durch den Körperkontakt mit Klienten und das intensive Erleben von Energie kann es gelegentlich zu Problemen der Klienten und der Behandler kommen, die eine professionelle Arbeit gefährden können. Der Umgang mit Dimensionen wie Nähe - Distanz, Ausnützung - Abgrenzung, Harmonisierende Kommunikation - Autonomie, (sexuelle) Erregung - Erregungshemmung, Fantasien während der Behandlung, Übertragung - Gegenübertragung sind daher der Inhalt unserer Gruppe.

Für die Teilnehmer besteht die Möglichkeit, eigene Erfahrungen zu diskutieren und Lösungswege zu erarbeiten. Die Gruppengespräche und die Gruppenarbeit sind vertraulich!

Datum: 18. Oktober 2014, 14.00 - 18.00 Uhr

Ort: Energetic Consulting Hegelgasse 15/15 A-1010 Wien

Kosten: 50 Euro pro Person (max. 10 Teilnehmer)

Leitung: Julia Kantor, MSc, Reikimeisterin und Dr.Gerald Pohler doc.pohler@aon.at (http://members.aon.at/doc.pohler/)

Anmeldung bis spätestens 10. Oktober 2014:

Energetic Consulting

Hegelgasse 15/15

A-1010 Wien

Tel. +43 (0) 676 / 687 98 77

E- Mail:

Web: http://www.energeticconsulting.co.at/

J. Kantor und G. Pohler, komplementärmedizin 2/2014

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben