zur Navigation zum Inhalt
© Stephanie Eckgold / fotolia.com
Mit Musik gehts für beide Seiten leichter.
 
Kinder- und Jugendheilkunde 26. Oktober 2013

Zugang ohne Tränen

Etwas Musik, während der Arzt einen intravenösen Zugang legt, kann die Aufregung bei Kindern verringern und sie vom Schmerz des Einstichs ablenken. Offenbar werden auch die Ärzte von dieser Entspannung erfasst: Zugänge unter musikalischer Begleitung gingen leichter von der Hand und saßen besser.

Eine randomisierte Studie untersuchte den Einfluss von Musik auf Kinder zwischen 3 und 11 Jahren, denen in der Notaufnahme ein intravenöser Zugang gelegt wurde. Die jeweils 21 Kinder beider Gruppen erhielten eine topische Anästhesie sowie beruhigende Worte und Erklärungen zu dem, was mit ihnen geschah. In der Musikgruppe wurden zusätzlich während der Prozedur von einem Musiktherapeuten ausgewählte Stücke gespielt (The Planets Op. 32 Jupiter, Storms in Africa, Disco Beat und Sunny Days).

     

Während unter Standardbehandlung der Stress-Score (OSBD-R) der Kinder in der Zeit vor bis unmittelbar nach der Prozedur um 2,2 anstieg, erhöhte sich dieser in der beschallten Gruppe um durchschnittlich 1,1. Auch die empfundene Schmerzstärke war signifikant unterschiedlich. In der Standardgruppe stieg der Schmerz-Score (Face Pain Scale-Revised) um durchschnittlich 2 Punkte an, in der Musikgruppe blieb er dagegen auch unmittelbar nach Legen des Zugangs unverändert. Auf die Herzfrequenz hatte die Musik keinen relevanten Einfluss.

Auch die Ärzte profitierten offenbar von der musikalischen Untermalung: 76% der Musikgruppe fiel das Legen des intravenösen Zugangs sehr leicht, während dies nur für 38% der Gruppe mit Standardversorgung angegeben wurde. Zudem saß die unter Musikbegleitung geschobene Nadel bei 86% optimal, in der Standardgruppe waren nur 48% der Ärzte mit ihrer Arbeit zufrieden.

Hartling L et al.: JAMA Pediatr 2013; 167 (9): 826–835

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben