zur Navigation zum Inhalt
 

Bettnässer-Ferien 2011

Ferienangebot in Zusammenarbeit mit Club Mondkind: Für den Sommer 2011 sind noch Plätze frei.

Jedes fünfte bis sechste Kind im Vorschulalter wacht morgens in einem nassen Bett auf, und pro Volksschulklasse sind durchschnittlich zwei bis drei Schüler betroffen. Der Verein Club Mondkind unterstützt betroffene Familien. Für die „Bettnässer-Ferien 2011“ gibt es noch Plätze.

Bettnässen ist ein mit vielen Vorurteilen belastetes Thema, das betroffene Familien aus Scham und Angst vor Spott, Unsicherheit sowie aber auch aus Mangel an Wissen schweigen, abwarten und die Kinder leiden lässt. Das Problem wird mit der Zeit aber immer größer.

„Bettnässen wächst selten einfach so aus. Viele Kinder brauchen mitunter bis zur Pubertät, um nachts endlich trocken zu sein“, weiß Doz. Dr. Marcus Riccabona, Leiter der Abteilung für Kinderurologie am Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat von Club Mondkind. „Im Schulalter noch immer einzunässen, bedeutet eine enorme Belastung für die Kinder.“ Die Ärztin warnt davor, aus falscher Scham auf medizinische Hilfe zu verzichten, denn: „Es gibt zahlreiche gute Behandlungsmöglichkeiten, mit Hilfe derer das Problem rasch und nachhaltig in den Griff zu bekommen ist.“

Filme gegen Vorurteile

Auf der Videoplattform YouTube hat der Verein nun einen eigenen Kanal. Die Filme sowie ausgewählte Videobeiträge anderer Institutionen bieten gebündelte und seriöse Information zum Thema Bettnässen. Das Thema wird offen angesprochen und ausführlich beleuchtet. Darüber hinaus wird ein für die Bedürfnisse dieser Kinder abgestimmtes Ferienangebot vorgestellt.

Und vor allem: Es wird mit dem Vorurteil aufgeräumt, Bettnässen sei (immer) auf eine psychische Störung des Kindes oder elterliches Versagen zurückzuführen. Eltern werden über die Hintergründe und den richtigen Umgang mit dem Thema informiert, und sie erfahren, wo sie Hilfe für ihre Kinder bekommen.

Der Video-Kanal im Internet ist unter www.youtube.com/clubmondkind erreichbar. 

Bettnässer-Ferien 2011
Im südsteirischen Leibnitz können Kinder, die nachts noch einnässen, ganz entspannt Urlaub machen und Abstand zum stressigen Alltag gewinnen. Die Kinder lernen in der Gemeinschaft, mit ihrem Problem umzugehen, und stärken dabei ihr Selbstbewusstsein. Das einzigartige Angebot der JUFA (Jugend & Familiengästehäuser) wird vom Grazer Urologen Doz. Dr. Günter Primus und dem Verein Club Mondkind unterstützt.

Informationen:
13. bis 27. August 2011
Ort: JUFA Sportcampus Leibnitz
Kosten alles inklusive: EUR 694,- (finanzielle Unterstützung durch Club Mondkind mit bis zu EUR 200,- möglich)
Empfohlenes Alter der Kinder: 8 bis 12 Jahre
www.jufa.at  
www.clubmondkind.at  
www.youtube.com/clubmondkind  

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben