zur Navigation zum Inhalt
 
Kinder- und Jugendheilkunde 1. Dezember 2008

Palliative Sedierungstherapie in der Pädiatrie

Anhand eines Patientenbeispiels, eines Kindes mit einem metastasierenden Rhabdomyosarkom zuerst im Skelettsystem, am Ende auch in der Lunge, werden die Voraussetzungen einer palliativen Sedierungstherapie (PST), die Unterschiede in der Pharmakologie zu Erwachsenen und die psychische Situation des sterbenden Kindes aufgezeigt.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben