zur Navigation zum Inhalt
 

Patienten-Volumen beeinflusst den Outcome kritisch kranker Patienten

KONTEXT: Ein positiver Zusammenhang zwischen Patientenvolumen und Outcome wurde bereits für eine ganze Reihe von klinischen Prozeduren demonstriert, für die Intensivmedizin gibt es allerdings nur sehr spärliche Daten. ZIEL: Den Zusammenhang zwischen Patientenvolumen und Outcome in einer großen Kohorte kritisch kranker Patienten zu untersuchen. DESIGN: Prospektive, multizentrische Kohortenstudie. SETTING: 40 österreichische Intensivstationen (IBS). PATIENTEN: 83.259 von Jänner 1998 bis Dezember 2005 konsekutiv aufgenommene Patienten. MESSUNGEN UND ERGEBNISSE: Die Strukturqualität der IBS wurde mittels Fragebogen evaluiert und mit dem prospektiv erfassten Patientendaten gematcht. Aus diesen Daten wurden mehrere Volumen-Indizes berechnet: Patienten-Turnover, Belagsdichte, Arbeitsbelastung des Pflegepersonals und die diagnostische Variabilität. RESULTATE: Die Univariate Analyse zeigte, dass etliche Volums-Indizes mit dem Outcome der Patienten assoziiert waren: mehr Patienten pro Jahr pro Intensivbett und mehr Patienten welche in der gleichen Diagnosekategorie aufgenommen wurden, senkten significant das Risiko im Spital zu versterben. In Kontrast dazu führten weniger Pflegepersonal pro Patient als auch mehr Aufnahmsdiagnosen zu einer Erhöhung des Risikos. Die Multivariate Analyse bestätigte diese Resultate. Die Beziehung zwischen der Anzahl an Patienten welche in der gleichen Diagnosekategorie behandelt wurden und der Mortalität zeigte keine lineare, sondern eine U-förmige Beziehung, mit steigender Mortalität an beiden Enden. SCHLUSS: Unsere Resultate deuten sehr deutlich auf eine Beziehung zwischen Patientenvolumen und Outcome hin. Neben der Anzahl der Patienten spielt dabei auch die diagnostische Variabilität eine Rolle. Der Zusammenhang zwischen Patientenvolumen und Outcome scheint jedoch komplex zu sein und wird offensichtlich auch von anderen Variablen wie dem Arbeitsaufwand mit beeinflusst.

Barbara Metnitz, Philipp G.H. Metnitz, Peter Bauer, Andreas Valentin, Wiener klinische Wochenschrift

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben