zur Navigation zum Inhalt
 
Intensiv- und Notfallmedizin 22. Dezember 2010

Medizinische Fehler auf der Intensivstation

In vielen Industrieländern hat sich die Behandlungsqualität im Krankenhaus zu einem zentralen Thema der öffentlichen Diskussion entwickelt. Den Anstoß hierfür bildeten immer häufigere Berichte über drastische medizinische Schadensfälle. Schlagzeilenträchtig sind dabei besonders die für Laien erkennbaren, dramatischen Behandlungsfehler wie die Amputation einer falschen Extremität oder eine Blutvergiftung durch gefährliche Krankenhauskeime. Viel häufiger sind aber im medizinischen Behandlungsalltag subtile, vielfach möglicherweise gar nicht bemerkte oder vielleicht sogar folgenlose Fehler. Es wird zunehmend erkannt, dass der Umgang mit diesen Fehlern, das sog. Fehlermanagement, für die Vermeidung größerer Schadensereignisse eine zentrale Rolle spielt.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben