zur Navigation zum Inhalt
Prof. Dr. Otto C. Burkhuber vom Sozialmedizinischen Zentrum Baumgartner Höehe - Otto Wagner-Spital untersucht COPD-Patientin.
 
Pulmologie 21. November 2012

COPD: MedChat mit Sylvia Hartl - plus Video über neue Therapiemöglichkeiten

Am Donnerstag den 22. November beantwortet COPD-Expertin Dr. Sylvia Hartl, Präsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie im MedChat zwischen 13.30 Uhr und 14.00 Uhr Fragen rund um die chronische Lungenerkrankung.

Schon im Vorfeld können Fragen gepostet werden unter

www.vielgesundheit.at/MedChat.at 

COPD - Chronisch obstruktive Lungenerkrankung

Prof. Dr. Otto C. Burghuber, Leiter des Ludwig Boltzmann Instituts für COPD und Pneumologische Epidemiologie und Primarius der 1. Internen Lungenabteilung, Pavillion Leopold 1 am Sozialmedizinischen Zentrum Baumgartner Höhe-Otto Wagner-Spital, über neue Therapiemöglichkeiten bei COPD.


COPD ist derzeit die vierthäufigste Todesursache in westlichen Ländern. Eine große Problematik dabei ist das Rauchen.

Bei der Behandlung von COPD geht es zunächst um Bronchien erweiternde Maßnahmen mittels Inhalation und entzündungshemmende Therapien. Medikamente stehen, anders als zum Beispiel in Deutschland, in Österreich noch nicht zur Verfügung.

Derzeit wird in Österreich eine Studie vorbereitet, bei der in 12 Jahren insgesamt 16.000 Menschen untersucht werden sollen.

Das Video wurde zur Verfügung gestellt von http://www.vielgesundheit.at/  

vielgesundheit.at/IS, springermedizin.at

  • Frau Gabi Eigner, 23.11.2012 um 15:05:

    „Ich höre und lese schon ein paar Mal von dieser großen Studie bezüglich COPD. Da ich selbst davon betroffen bin, würde ich gerne näher etwas darüber erfahren. Wohin kann ich mich da wenden?“

  • Frau Inge Smolek, 28.11.2012 um 17:34:

    „Die nötigen Informationen zur Teilnahme an der Studie finden Sie auf dieser Website:
    http://leadstudy.at/wp/
    Herzlichst, die SpringerMedizin.at-Redaktion“

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben