zur Navigation zum Inhalt
 
Pulmologie 16. März 2010

Virtuell teilnehmen

Wie schon im Vorjahr gibt es den DGP-On-Demand.

Zum Kongress 2009 standen den DGP-On-Demand-Nutzern an die 300 Kongressbeiträge zur Verfügung. 200 Referenten hatten zum Debüt des virtuellen Konferenzsystems die Freigabe gegeben, ihre Beiträge online zu stellen. An diesen Erfolg wollen die deutschen Pneumologen heuer wieder anknüpfen.

Vom 17. bis zum 20. März bietet die DGP den Kollegen aus Klinik und Praxis wieder über DGP-On-Demand einen zeit- und ortsunabhängigen Zugang zu allen Kongressbeiträgen, für die eine Freigabe der Referenten vorliegt. Fast in Echtzeit können Interessierte – egal ob Kongressteilnehmer oder nicht – Beiträge im Originalton und in voller Länge über das virtuelle Konferenzsystem verfolgen. Sie hören den Referenten und verfolgen gleichzeitig dessen Präsentation in hervorragender Qualität. Dabei spielt es keine Rolle, ob man am Arbeitsplatz, zu Hause oder unterwegs ist. Ein Internetzugang und die persönlichen Log-In-Daten genügen. Das Service kann in verschiedenen Paketen gebucht werden, vom Komplettprogramm mit und ohne Highlights bis hin zu Einzelvorträgen. Die Industriesymposien stehen kostenfrei zur Verfügung.

 

 Registrierung für DGP-On-Demand über den Button „conference 2 web“ auf der Homepage der DGP www.pneumologie.de.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben