zur Navigation zum Inhalt
 
Onkologie 23. November 2015

Mediziner, die Mut machen

Info-Tag Krebs: Blutabnahme zur Prostatakrebs-Früherkennung.

Schwerpunkt Vorsorge: Zahlreiche Onkologie-Experten beim Tag der offenen Tür im Tumorzentrum in Linz.

38.000 Österreicherinnen und Österreicher erkranken jährlich an Krebs. Die Diagnose ist ein Schock. Umso sinnvoller, sich ausführlich über das Thema zu informieren. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz ist ein oberösterreichisches onkologisches Leitspital. Am Tag der offenen Tür des Zentrums für Tumorerkrankungen (ZTE) am 13. November wurden Interessierte, Betroffene und Angehörige von einem Expertenteam aller Fachbereiche mit neustem Wissen über Früherkennung, Diagnose, Therapie, Pflege und ein erfülltes Leben nach und trotz Krebs versorgt.

Beratung gab es rund um Krebs bei Frauen (Brust, Unterleib), Prostatakrebs bei Männern inklusive Möglichkeit zum PSA-Test und zu Kopf-Hals-Tumoren. Ebenso präsentieren sich die Spezialisten für Bauchspeicheldrüsen- und Darmkrebs sowie das Schilddrüsenzentrum. Immer mit an Bord der Infostände sind neben den Medizinern auch Pflegeexperten und Selbsthilfegruppen.

Geboten wurden Vorsorgeuntersuchungen: PSA-Blutabnahme zur Prostatakrebs-Früherkennung, Blutdruckmessung, Blutzuckerbestimmung, Messung von Größe, Gewicht und Bauchumfang, Body Mass Index (BMI). Auch die Bestimmung des aktuellen Schilddrüsenstatus war möglich. Gesunde Ernährung und Sport sind wichtige Waffen gegen Krebs. Physiotherapeuten erklärten die ambulante Rehabilitation und wecken die Freude an Bewegung. Gleichzeitig konnten Geräte ausprobiert werden. Ernährungsberater gaben Tipps für gesundes und ausgewogenes Essen.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben