zur Navigation zum Inhalt
 
Onkologie 10. Dezember 2013

Umwandlung eines triple-negtiven Mammakarzinoms in ein Melanom aufgrund zielgerichteter Therapie?

Fallbericht und Literaturübersicht.

Grundlagen: Triple negative Mammakarzinome sind aggressive Tumore, welche Hormonrezeptor (ER, PgR) negativ sind und keine Überexpression des Onkogens HER2 aufweisen.

Patienten und Methodik: Wir berichten über eine 33-jährige Patientin, welche mit zielgerichteter Therapie gegen das Mammakarzinom behandelt wurde und eine Melanommetastase ohne auffindbares Primum entwickelte.

Ergebnisse und Schlussfolgerungen: Mit Hilfe zielgerichteter Therapie können Tumoren effektiver behandelt werden. Tatsächlich aber wissen wir bis dato wenig über mögliche Nebenwirkungen. Es ist z. B. möglich, dass sich der Tumor unter der zielgerichteten Therapie „Auswege“ in Form der Aktivierung alternativer Signaltransduktionswege sucht. Weiterführende Untersuchungen werden nötig sein. Dies ist der erste Bericht einer möglichen Umwandlung einer Tumorentität in eine andere unter einer zielgerichteten Tumortherapie.

Birgit Aigner, Prof. Dr. med. Sabine Gisela Plötz, Prof. Dr. med. Gerhard Schaller, Wiener Medizinische Wochenschrift 21/22/2013

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben