zur Navigation zum Inhalt
 
Onkologie 29. Oktober 2010

Prostata-Ca

Erste klinische Phase-I/IIa-Studie mit mRNA-Vakzine

Eine mRNA-Impfung bei Patienten mit hormonrefraktärem Prostatakrebs ist sicher, gut verträglich und biologisch aktiv. Eine nicht-verblindete klinische Phase-I/IIa-Studie der CureVac GmbH mit CV9103 untersuchte die Sicherheit und Toxizität von CV9103 sowie die Fähigkeit der Substanz, eine Antigen-spezifische humorale und zelluläre Immunantwort bei Prostatakrebspatienten, von denen die überwiegende Mehrheit bereits steigende PSA-Werte und Metastasen ausgebildet hatte, in Gang zu setzen.

Mehr als 70 Prozent der Patienten reagierten auf mindestens eines der vier Antigene von CV9103. Dabei wurden im Rahmen der Studie fünf Dosen von CV9103 intradermal bei 44 Patienten injiziert. Die Erkrankung stellt ein Gebiet mit einem hohen unbefriedigten klinischen Bedarf dar. Die Daten dieser ersten klinischen Anwendung von CureVacs RNActive®-Impfstoff-Technologie deuten erstmals darauf hin, dass die Applikation von CV9103 als neuer Behandlungsansatz gegen Prostatakrebs einen Fortschritt leisten könnte. Der Tumor-Immuntherapie-Ansatz ist unabhängig vom HLA-Subtyp der Patienten.

Quelle: Presseaussendung: CureVac GmbH, Marijke Barner, Ph. D., Paul-Ehrlich-Str. 15, D-72076 Tübingen, Deutschland, Tel.:0049/7071/92 0 53-0, Fax: 0049/ 7071/92 0 53-11, E-Mail: , Internet: www.curevac.com

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben