zur Navigation zum Inhalt
 
Onkologie 1. Februar 2010

Strahlentherapie singulärer zerebraler Metastasen

Singuläre zerebrale Metastasen bei malignen Erkrankungen stellen ein diffiziles Problem in der Behandlungsstrategie dar. Als therapeutische Konzepte kommen die chirurgische Resektion, die stereotaktische Bestrahlung und/oder eine Ganzhirnbestrahlung in Frage. Ein eindeutiger Vorteil einer Therapiemodalität konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Anhand eines Fallbeispiels einer jungen Patientin mit singulärer Hirnmetastase nach Sigmakarzinom, bei stabiler extrakranialer Grunderkrankung, möchten wir unser therapeutisches Regime erläutern und anschließend die verschiedenen Therapieoptionen diskutieren.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben