zur Navigation zum Inhalt
 
Onkologie 1. August 2009

Gastrointestinale Stromatumore: adjuvante Behandlung in Österreich

Die adjuvante Behandlung von GIST-Patienten mit 400 mg Imatinib/Tag verlängert das rezidivfreie Überleben signifikant. Das Rezidivrisiko wurde in den meisten der präsentierten Studien nach Fletcher [8] beurteilt. Eine Klassifizierung nach Miettinen [9] und Joensuu [10] und eine zusätzliche Berücksichtigung des Mutationsstatus könnten in Zukunft aussagekräftiger sein. In Zusammenschau der derzeit publizierten Studien empfiehlt das österreichische GIST-Panel für KIT-positive GIST-Patienten mit mittlerem und hohem Rezidivrisiko (nach Joensuu) [10] die adjuvante Behandlung mit 400 mg Imatinib/Tag nach kompletter Resektion. Die empfohlene Therapiedauer beträgt nach aktueller Studienlage vorerst ein Jahr.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben