zur Navigation zum Inhalt
 
Nephrologie 30. November 2015

Innovativer In-vitro-Ansatz

Alice Limonciel PhD von der Sektion für Physiologie an der Medizinischen Universität Innsbruck erhielt in Brüssel eine wichtige Auszeichnung. Auf europäischer Ebene ist der „Long-Range Research Initiative (LRI) – Innovative Science Award“ eine der höchstdotierten Förderungen für Jungforscher im Bereich der Gesundheits- und Umweltforschung. Mit einem experimentellen Ansatz, die Reaktion von Nierenzellen auf Stress zu quantifizieren, überzeugte die Forscherin die Jury. Mit einem in Innsbruck optimierten In-vitro-Modell von Nierenzellen soll eine Test-Strategie entwickelt werden, die es ermöglicht, schnell, kostengünstig und präzise vorherzusagen, ob ein Arzneimittel oder eine Chemikalie schädlich für die Nierenfunktion ist. Der LRI Award ist eine Initiative des „European Chemical Industry Council“.

MedUni Innsbruck, Ärzte Woche 49/2015

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben