zur Navigation zum Inhalt
 
Nephrologie 14. Jänner 2013

Rätselhafter Salzhaushalt

Ergebnisse der Mars500-Mission.

Beim Ausbalancieren des Salzhaushalts ist der menschliche Organismus viel flexibler als bisher angenommen. Entgegen der gängigen Lehrmeinung vom 24-Stunden-Rhythmus nimmt sich der Körper sechs bis neun Tage Zeit, um Kochsalzzufuhr und -abgabe auszugleichen (Rakova et al. 2012 ). Eine weitere Beobachtung der simulierten Reise zum Mars: Außer der Niere sorgen auch andere Körpergewebe für den richtigen Salzhaushalt: Haut und Muskeln speichern Natrium offenbar über Monate hinweg, ganz unabhängig von der Kochsalzzufuhr und ohne Veränderung des Volumens oder Gewichts.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben