zur Navigation zum Inhalt
 
Nephrologie 1. August 2010

Erhöhte Expression von proinflammatorischen Zytokinen im Fettgewebe von adipösen Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz

HINTERGRUND: Die Adipositas ist ein Hochrisikofaktor sowohl für die Entwicklung von Gefäßerkrankungen als auch für chronische Niereninsuffizienz (CKD). Ziel dieser Studie ist es, den Einfluss des Fettgewebes auf den Entzündungsstatus bei adipösen Patienten mit CDK zu erfassen.

PATIENTEN UND METHODEN: In einer prospektiven Querschnitt-Studie analysierten wir 40 CDK (Stadium 3–4) Patienten mit milder Proteinurie (2,3–3,5 g/Tag): 20 Patienten mit Adipositas (Gruppe 1) und 20 normalgewichtigen Patienten (Gruppe 2) wurde während einer elektiven Abdominaloperation (laparoskopische Cholecystektomie) einmalig Blut abgenommen, sowie Proben des subkutanen und des viszeralen Fettgewebes entnommen. Die Serumkonzentrationen folgender Parameter wurden bestimmt: Asymmetrisches Dimethylarginin (ADMA), Adiponektin (ADPN), C-reaktives Protein (CRP), Interleukin-6-(IL-6), Tumor Nekrose Faktor-α (TNF-α), Pentosidin, Monocyte Chemoattractant Protein-1 (MCP-1). Mit Hilfe von Real-Time-PCR wurde die Expression der Messenger RNA (mRNA) von TNF-α, MCP-1 und der Adiponektin Rezeptoren 1 und 2 sowie des immunkompetenten Zellmarkers CD68 im subkutanen sowie im viszeralen Fettgewebe bestimmt. Das Fettgewebe wurde immunhistochemisch auf CD68 positive Zellen geprüft. Außerdem wurden in beiden Gruppen folgende weitere biochemische Parameter bestimmt: Insulin, HbA1c, Cholesterin, LDL-Cholesterin, und Triglyzeride.

ERGEBNISSE: Die Serumkonzentrationen von ADMA, CRP, Pentosidin, Interleukin-6, TNF-α, and MCP-1 waren bei den adipösen CDK-Patienten signifikant höher. Das Adiponektin war signifikant im Vergleich zur Kontrollgruppe erniedrigt. Die subkutane und viszerale mRNA Expression von TNF-α, CD68, Adiponektin Rezeptor-1 and MCP-1 war bei den adipösen CDK Patienten signifikant erhöht. Die mRNA Expressionen waren im viszeralen Fettgewebe signifikant höher als im subkutanen Fettgewebe (p < 0,01 vs. p < 0,05). Die Expressionen der mRNA von Adiponektin, Interleukin-6, und des Adiponektin Rezeptors-2 beider Fettdepots waren nicht unterschiedlich in den beiden Gruppen. Bei den adipösen CDK-Patienten wurde im subkutanen und im viszeralen Fettgewebe eine erhöhte Infiltration mit CD68 positiven immunkompetenten Zellen gefunden. Die Fettstoffwechsel-Parameter waren in der Gruppe 1 gering, aber signifikant (p < 0,02) erhöht. Ausgeprägter waren die Veränderungen in den Triglyzeriden (p < 0,01). Ein ähnlicher Anstieg wurde bei den Insulin und HbA1c Werten der Gruppe 1 beobachtet (p < 0,02).

SCHLUSSFOLGERUNGEN: Im Fettgewebe adipöser Patienten mit CKD im Stadium 3–4 wurde eine erhöhte Expression von proinflammatorischen Zytokinen und eine gesteigerte Infiltration mit immunkompetenten Zellen gefunden. Diese hinauf-regulierte Entzündung könnte zur Auslösung eines systemischen proinflammatorischen Zustands bei Patienten mit CDK beitragen und das Fortschreiten der Störung der Nierenfunktion beschleunigen.

Vladimír Teplan, František Vyhnánek, Robert Gürlich, Martin Haluzík, Jaroslav Racek, Ivana Vyhnankova, Milena Štollová, Vladimír Teplan, Wiener klinische Wochenschrift 15/16/2010

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben