zur Navigation zum Inhalt
 
Kardiologie 1. Februar 2007

Kardiale Labordiagnostik – State-of-the-Art 2007

Der Stellenwert der Labordiagnostik in der Kardiologie hat in den letzten beiden Jahrzehnten deutlich zugenommen. Laborbestimmungen spielen derzeit eine bedeutende Rolle im Rahmen der Prävention, der Diagnostik von akuten Myokardschädigungen und der Herzinsuffizienz sowie im Management von Patienten mit Herzklappenfehlern. Die Entwicklung neuer Laborparameter ermöglichte zusätzlich neue Einblicke in die Pathophysiologie der Koronarskleroseentstehung, der Plaqueruptur, der Myokardischämie, der Myokardnekroseentwicklung und der Herzfunktion. Diese Übersicht gibt einen Überblick über den gegenwärtigen Stand der für die Routinediagnostik geeigneten kardialen Laborparameter.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben