zur Navigation zum Inhalt
 
Kardiologie 14. Dezember 2015

Rezidivierende Mikrodislokationen von Schrittmachersonden aufgrund eines Aortenaneurysmas der Aorta ascendens

Wir berichten über eine 79 Jahre alte Patientin, die sich mit einem symptomatischen AV-Block Typ III vorstellte. Nachdem eine koronare Herzerkrankung invasiv ausgeschlossen wurde und echokardiographisch eine normale Pumpfunktion evaluiert werden konnte, erfolgte die Anlage eines Zweikammerschrittmachers. Nach zweifacher Mikrodislokation der rechtsventrikulären Sonde wurde eine Computertomographie des Herzens angefertigt. Hier zeigte sich ein ausgeprägtes Aneurysma der Aorta ascendens (5 cm) mit Kompression der Vena cava superior als Ursache. Der beschriebene Fall zeigt, dass bei rezidivierenden Mikro-Sondendislokationen auch an eine anatomische Pathologie gedacht werden muss.

Summary

We report about a 79 years old female patient which was admitted due to a symptomatic AV block 3rd degree. The coronary angiography excluded a coronary artery disease and the echocardiography revealed a normal left ventricular systolic function. Therefore a dual-chamber pacemaker was implanted. Following two micro-dislocations of the right ventricular lead, which required operative revisions, a computed tomography of the heart was performed. This detected an aneurysm of the ascending aorta (5 cm maximum diameter) with compression of the superior caval vein. This case shows that a possible cause of recurrent micro-dislocations could be a pathological anatomy of the heart.

Dr. med. Barbara Bellmann, Bogdan G. Muntean, Verena Tscholl, Sebastian Biewener, Mattias Roser, Wiener Medizinische Wochenschrift 21/22/2015

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben