zur Navigation zum Inhalt
Priv.-Doz. Dr. Markus STÜHLINGER, (c) privat
 
Kardiologie 14. Oktober 2014

ÖKG: Ziele und Aufgaben der Arbeitsgruppe Rhythmologie

Arbeitsgruppe 14 stellt sich vor

Die Arbeitsgruppe Rhythmologie beschäftigt sich mit der Diagnostik und Therapie von allen Formen von Herzrhythmusstörungen. Die Arbeitsbereiche der AG können im Wesentlichen in drei Bereiche aufgeteilt werden:

Die Nicht-invasive Rhythmologie beschäftigt sich mit EKG-Diagnostik, Langzeit-EKG sowie mit Diagnostik und Risikostratifizierung bei Kanalerkrankungen.

Die Device-Therapie widmet sich der Loop-Recorder-, Herzschrittmacher-, Defibrillator-Therapiesowie der Kardialen Resynchronisationstherapie (CRT).

Die Invasive Rhythmologie beschäftigt sich mit der Katheterablation von Arrhythmien.

Die Aufgaben der Arbeitsgruppe umfassen die Förderung von Fortbildung (gemeinsame Kongresse und Tagungen) sowie Wissenschaft und Forschung auf dem Gebiet der Rhythmologie in Österreich. Sie setzt sich außerdem unter dem Dach der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft für die konsequente Umsetzung der international gültigen Leitlinien zur Therapie von Herzrhythmusstörungen ein, wobei Besonderheiten und Erfordernisse in der medizinischen Versorgung in Österreich Berücksichtigung finden.

Darüber hinaus werden im Auftrag des Vorstandes der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft Positionspapiere und Kommentare zu internationalen Empfehlungen erarbeitet. So wird derzeit z. B. im Auftrag des ÖKG Vorstands zusammen mit der AG Herzinsuffizienz ein Konsensus-Papier zum Thema „Life Vest“ erstellt. Letztlich unterstützt die AG die laufende Dokumentation der medizinischen Leistungen auf dem Gebiet der Geräteimplantation und Ablationstherapien in Form von Online-Datenregistern. Zur Qualitätssicherung, der Öffentlichkeitsarbeit und der Patienteninformation wurde zuletzt zusammen mit der Gesundheit Österreich Gesellschaft (GÖG) ein elektronisches Herzschrittmacher-Register initiiert, drei Österreichische Zentren beteiligten sich an einem Europäischen Vorhofflimmer-Ablationsregister (EORP), und ein neues elektronisches nationales Ablationsregister ist in Planung. Letztendlich steht unsere AG allen Ärzten, Patienten, aber auch Vertretern der Medizintechnik-Industrie und den Kostenträgern als Ansprechpartner für Anfragen und Probleme auf dem Gebiet der Rhythmologie zur Verfügung. Dem rasch wachsenden medizinischen und technologischen Kenntnisstand wird durch aktive Mitgestaltung an der Jahrestagung der ÖKG Rechnung getragen.

Aktuelle Aktivitäten der Arbeitsgruppe Rhythmologie

Von Mitgliedern der AG Rhythmologie wird eine Reihe von Fortbildungen und Veranstaltungen organisiert. Folgende Kongresse wurden 2014 unter der Schirmherrschaft der ÖKG veranstaltet:

Rhythmologie für Kardiologen von Morgen: 22.2.2014, Anthering/Salzburg

Rhythmologie-Update: 11.4.2014, Forte Fortbildungszentrum Linz

Rhythm Meet Mödling: 4.5.-5.5 2014, Thermenklinikum Mödling

Darüber hinaus beteiligen sich AG-Mitglieder an diversen EKG-Kursen, Langzeit-EKG Fortbildungen und Kongressen zur Herzschrittmacher- und ICD Therapie.

Leiter: Priv. Doz. Dr. Markus Stühlinger e-Mail: markus.stü

stv. Leiter: Priv. Doz. Dr. Daniel Scherr e-Mail:

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben