zur Navigation zum Inhalt
 
Kardiologie 28. Mai 2014

Wir sind interdisziplinär organisiert und international gut vernetzt

Arbeitsgruppe 09 stellt sich vor

Die Arbeitsgruppe „Kardiologisches Assistenz- und Pflegepersonal“ ist ein Teil der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft und die Vertretung des nichtärztlichen Personals.

Sie umfasst die Berufsgruppen der diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege, der Radiotechnologen, der Diätologen, der Diplomierten Medizinischen Fachkräfte und der Physiotherapeuten.

Die außerordentliche Mitgliedschaft in der ÖKG-AG Kardiologisches Assistenz- und Pflegepersonal steht allen Berufsgruppen offen.

Dass die Kardiologie hier ein Vorreiter war, begründete sich darin, dass die medizinische Technik gerade in diesem Spezialgebiet innerhalb kürzester Zeit Mittel und Möglichkeiten realisierte, die vorher nicht vorstellbar waren. Im Zentrum stand die Einführung des Herzkatheters. Daraus ergab sich auch die Spezialisierung im Bereich der Pflege und Radiologie, sowohl ambulant, stationär als auch im Herzkatheterlabor.

Auf Initiative von Univ. Prof. Dr. Otmar Pachinger wurde dann 1991 die Arbeitsgruppe von Annemarie Baker und Team gegründet.

Aus dieser hat sich eine Kerngruppe = „Nucleus“ gebildet, die mit wechselnden Mitgliedern die Inhalte dieser Arbeitsgruppe gestaltet.

Heute präsentiert sich die Gruppe interdisziplinär und international.

Die interdisziplinäre Betreuung des kardiologischen Patienten geschieht im Einklang mit moderner Hochleistungsmedizin und menschlicher Nähe.

Die Mitarbeit in der Organisation, Koordination und Durchführung der vielfältigen kardiologischen Diagnostik und Therapie ist ein wichtiger Teil unserer Tätigkeiten. Einige Beispiele hierfür sind EKG und Herzultraschall, der Umgang mit Devices wie Herzschrittmacher, implantierbare Defibrillatoren und Resynchronisationssystemen, das Herzinsuffizienz-Management, die Herzkatheter-Untersuchung sowie die Behandlung und kardiologische Pflege auf den Stationen und in den Ambulanzen.

Wir arbeiten nach anerkannten und aktuellen Richtlinien der Medizin, Technik und Pflege. Unsere Aufgabe ist es, in diesen spezialisierten Bereichen Fort- und Weiterbildungen zu entwickeln und anzubieten.

Wir gehen Kooperationen mit nationalen und internationalen Fachgruppen ein, um uns auszutauschen und um Erfahrungen zu sammeln.

Unsere Ziele umfassen unter anderem:

Organisation von Fort- und Weiterbildungen, Abdeckung aller Teilbereiche der kardiologischen Pflege, Veranstaltung von Hämodynamik- und EKG-Workshops Fachausbildung für Kardiologisches Assistenz- und Pflegepersonal, Jahrestagung der ÖKG (jährlich im Frühjahr), Fortbildungsveranstaltung für Kardiologisches Assistenz- und Pflegepersonal (jährlich im Herbst), Grundlagen in der Pflegeforschung, multidisziplinäre Zusammenarbeit mit den Arbeitsgruppen der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft und Kooperationen mit den Fachverbänden unserer Berufsgruppen sowie die Organisation von und aktive Mitarbeit bei nationalen Qualitätszirkeln und im Rahmen internationaler Zusammenarbeit.

AG-Leiterin:

Suzan YAMUTI, KH Hietzing, Wien

E-Mail:

stv. Leiter:

Fritz GEYRHOFER

E-Mail:

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben