zur Navigation zum Inhalt
© privat
Dr. Stefan Stojkovic, Wien
 
Kardiologie 6. Dezember 2013

Best Poster Award für Stefan Stojkovic

Im Rahmen des Eurothrombosis Summit erhielt der Jungwissenschafter Stefan Stojkovic von der MedUniWien den Best-Poster-Award für Basic Research. Seine Untersuchungen legen nahe, dass das pleiotrope Zytokin Interleukin-33 an der Entwicklung instabiler atherosklerotischer Plaques beteiligt sein dürfte.

Zur Person: Stefan Stojkovic, geboren 1986 in Leskovac (Serbien), absolvierte sein Medizinstudium in Wien. Er promovierte 2012 mit der Diplomarbeit „Effects of interleukin-33 on components of the plasminogen activation system in human endothelial cells in vitro“. Nach der Promotion begann er sein PhD-Studium im Programm „Vaskuläre Biologie“. Seit 2010 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe von Johann Wojta an der Univ.-Klinik für Innere Medizin II tätig. Er untersucht Mechanismen der Destabilisierung atherosklerotischer Plaques.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben