zur Navigation zum Inhalt
© bigshot/Christian Jungwirth
Univ. Prof. Dr. Peter Siostrzonek, Linz
 
Kardiologie 6. Dezember 2013

Neues aus dem Vorstand

Seit April dieses Jahres ist Univ.-Prof. Dr. Peter Siostrzonek Schatzmeister der ÖKG. Im Folgenden ein kurzes Porträt über den neuen „Finanzminister“ der Gesellschaft.

Peter Siostrzonek, geboren 1956 in Wien, schloss sein Medizinstudium 1980 an der hiesigen Universität ab. Nach zweijähriger Tätigkeit am KH Hietzing als Turnusarzt begann er seine Ausbildung zum FA für Innere Medizin an der 1. Medizinischen Universitätsklinik Wien. Er erkannte schon bald, dass sein Hauptinteresse der Kardiologie gilt. Dementsprechend entschied er sich für dieses Zusatzfach und habilitierte 1992 mit dem Thema „Transösophageale Echokardiografie“ zum Universitätsdozenten.

Seine Berufskarriere ging steil nach oben. Von 1994 bis 1999 war er Leiter der kardiovaskulären Intensivstation an der Universitätsklinik für Innere Medizin II, AKH Wien, wo er 1999 Co-Direktor des Herzkatheterlabors wurde. Diese verantwortungsvolle Funktion hatte Siostrzonek bis zu seinem Wechsel nach Linz inne. Seit 2002 ist er Vorstand der Abteilung Innere Medizin II mit Kardiologie des Krankenhauses der Barmherzigen Schwestern Linz. Seit 2012 ist er auch Leiter der Notfallambulanz an diesem Krankenhaus. Aktuell gelten Siostrzoneks fachliche Hauptinteressen den pharmakologischen und interventionellen Aspekten des akuten Koronarsyndroms, dem perkutanen Aortenklappenersatz und dem kardiogenen Schock.

Neben seiner Tätigkeit am Krankenbett und der wissenschaftlichen Arbeit war Siostrzonek immer auch in Fachgesellschaften aktiv. 1994 wurde er Vorstandsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin. Seit 2000 ist er Mitglied in der von ihm initiierten AG kardiovaskuläre Intensivmedizin sowie der AG Interventionelle Kardiologie der ÖKG. Seit 2013 ist er Schatzmeister und Vorstandsmitglied der ÖKG sowie Vorstandsmitglied der Österreichischen Herzstiftung.

Seine neue Aufgabe im ÖKG-Vorstand kommentiert Siostrzonek so: „Meine Funktion im Vorstand empfinde ich als große Ehre und Verantwortung. Unsere Gesellschaft ist finanziell gut aufgestellt, dies soll auch in Zukunft so bleiben. Dafür werde ich mich mit vollem Engagement einsetzen und die gute Arbeit meines Vorgängers weiterführen. Ein solider finanzieller Polster unserer Gesellschaft wie auch der Herzstiftung ist unverzichtbare Voraussetzung, um wichtige Projekte unterstützten und Stipendien an engagierte junge Kolleginnen und Kollegen vergeben zu können.“

Besonders am Herzen liegt dem neuen Schatzmeister eine gute Kommunikation zwischen den Arbeitsgruppen und dem Vorstand der ÖKG. „Die Arbeitsgruppen sind das Herz unserer Gesellschaft, da sie die fachlichen Themen bearbeiten. Den Vorstand sehe ich als ordnendes und repräsentatives Organ, dessen Aufgabe es unter anderem ist, unser Fach standespolitisch zu vertreten. Die Arbeitsgruppen und der Vorstand müssen am selben Strang ziehen. So wird man am meisten für die Kardiologie in Österreich erreichen.“

Kontakt

Liebe Mitglieder,

die Cardio News Austria informiert aktuell und übersichtlich über wichtige Neuigkeiten im Bereich der Kardiologie. Dazu gehört aber nicht nur Fachliches, sondern auch die Ärztin/der Arzt selbst. Nützen Sie die Cardio News Austria als Plattform, um über Personalwechsel, Ehrungen, Habilitationen und anderes mehr zu informieren.

Schicken Sie Ihre persönlichen „Cardio News“ an die Redaktion.

Die Österreichische Kardiologische Gesellschaft freut sich, Ihren Beitrag zu veröffentlichen. Kontakt:

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben