zur Navigation zum Inhalt
© Springer/EH
So viel Herz hat die ESC
© Springer/EH

Vor dem Eingang

© ESC

Nucleus der ESC-AG Scientists of Tomorrow; Dr. J. Fauconnier, Dr. S. Sossalla, Dr. S. Ljubojevic, Dr. G. Vilahur, Dr. N. Smart, Dr. C. Antoniades (v. l. n. r)

© Springer/EH

Treffen am ÖKG-Stand: Sabine Rumpl (ÖKG-Sekretariat), Edith Tanzl (ÖKG-Sekretariat), Doz. Dr. Franz Xaver Roithinger, Sekretär der ÖKG (v. l. n. r.)

Das Programm war bunt und vielfältig

© Springer/EH

Editorial-Board-Treffen der Cardio News am Stand der ÖKG in Amsterdam (Prof. B. Pieske, Prof. B. Metzler, Prof. F. Fruhwald, Doz. F.X. Roithinger; v. l. n. r.)

© ESC

Ein Highlight der Tagung - die ESC Award Ceremony mit Dr. Klemens Ablasser (1. Reihe, Dritter v. l.)

© Springer/EH

Prof. Herbert Frank, Tulln (links), Prof. Thomas Stefenelli, Wien (rechts)

© Springer/EH

Reges Treiben an der Registratur - über 30.000 Besucher mussten durch dieses Nadelöhr

© Springer/EH

Doz. Senta Graf, Wien, am Wellcome Desk

© Springer/EH

Prof. Dr. Hans Domanovits, Wien, erfreut sich an den Cardio News

 
Kardiologie 11. Oktober 2013

Hot spots, top shots - Impressionen aus Amsterdam

Über 30.000 Teilnehmer besuchten dieses Jahr den ESC-Kongress. Auch abseits der Rednerpulte gab es viele interessante Neuigkeiten.

Der US Elektrophysiologe Douglas Zipes und der russische Kardiologe Evgeny Chazov wurden als „ESC Gold Medallists“ ausgezeichnet. Der 84-jährige Chazov war der erste überhaupt, der eine Thrombolysetherapie beim akuten Myokardinfarkt durchführte. Zipes ist einer der großen Pioniere der Ablationstechniken zur Behandlung von Arrhythmien.

Auch drei Österreicher wurden mit einem Award ausgezeichnet (siehe Seite 4). Bei der großen Award Ceremony war Klemens Ablasser, MedUni Graz, vertreten. Unter österreichischer Beteiligung fand auch die offizielle Gründungssitzung der neuen ESC-Arbeitsgruppe „Scientists of Tomorrow“ statt. Senka Ljubojeciv, ebenfalls MedUni Graz, ist Mitglied des Nucleus dieser Arbeitsgruppe. Gute Figur machten nicht zuletzt die Mitglieder der ÖKG-AG „Cardiologist of Tomorrow Austria“. Sie waren in großer Anzahl und mit interessanten Beiträgen vertreten.

Treffpunkt für Viele war der Stand der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft, wo es nicht nur Informationen , sondern auch kleine Erfrischungengab .

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben