zur Navigation zum Inhalt
Bei der Generalversammlung präsentiert Prof. Burkert Pieske das neue offizielle Organ der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft.

Beim Gesellschaftsabend im Gwandhaus ließen die Beats der Arrhythmics die Herzen der Kongressteilnehmer höher schlagen.

Reges Treiben am Stand des Springer Verlags: Das Interesse für Fachmedien und die erste Cardio News Austria ist groß.

Prof. Marc Pfeffer, Boston, Prof. Eugene Braunwald, Boston und Prof. Burkert Pieske, Graz beim Präsidentendinner (v. li. n. re).

Doz. Franz Xaver Roithinger (li.) ist neuer President Elect der ÖKG, Past President Prof. Burkert Pieske (re.) gratuliert.

© ÖKG/Scheinast (alle)

Prof. Dr. Manfred Deutsch, Wien, Doz. Dr. Franz Xaver Roithinger, Mödling, Prof. Dr. Otmar Pachinger, Innsbruck, Prof. Dr. Burkert Pieske, Graz, Prof. Dr. Jeroen Bax, Leiden, Prof. Dr. Franz Weidinger, Wien (v. li. n. re.)

Der Wettergott war gnädig - Sektempfang vor dem Gwandhaus bei sommerlichen Temperaturen.

Die legendären Arrhythmics: H. Gabriel, K. Huber, E. Canfora, K. Janata, O. Mayr, W. Oberhofer, F. Pfeffel und C. Sitzwohl

Prof. Burkert Pieske blickt auf zwei erfolgreiche Jahre als ÖKG-Präsident zurück.

Wohin die Fortschritte in der Kardiologie und Hypertensiologie wohl führen ? Prof. Otmar Pachinger (li.) und Prof. Robert Zweiker (re) zeigen sich optimistisch.

Das Thema Herzinsuffizienz verbindet - Prof. I.Lang, Prof. Th. Stefenelli und Prof. B. Pieske in angeregter Diskussion (v. l. n. r.).

Der gebürtige Welser, Prof. Otmar Pachinger (Mitte) nimmt Abschied als Klinikvorstand. Mit dabei: Prof. Reinhard Kramar, Wels, Prof. Manfred Deutsch, Wien, Prof. Peter Knoflach, Wels und Doz. Franz Xaxer Roithinger, Mödling (v. li. n. re.).

Dr. Konrad Hoetzenecker wird mit dem Österreichischen Kardiologenpreis „Basic Science“ ausgezeichnet.

Dr. Gert Klug, MedUni Innsbruck, freut sich über den Max-Schaldach-Preis (interventionelle Kardiologie); links im Bild: Dr. Robert Nitsche, Geschäftsführer, Biotronik Österreich.

Prof. Braunwald (Mitte) wird ein Preis für sein Lebenswerk verliehen. Prof. Pieske (li.) und Prof. Weidinger (re.) gratulieren.

Dr. Uwe Primessnig, Medizinische Universität Graz erhält den Best Abstract Award aus dem Bereich Basic Science.

Der Hans und Blanca-Förderungspreis geht an Dr. Agnes Mayr, MedUni Wien, , links neben ihr Prof. Gerald Maurer..

ESC Vizepräsident, Prof. Jeroen Bax (li.) und ÖKG-Präsident, Prof. Franz Weidinger (re.)

Ass. Prof. Dr. Alexander Niessner, MedUni Wien, wird mit dem Werner-Klein-Forschungunspreis ausgezeichnet; links im Bild: Karin Rieder, Business Unit Leiterin bei Bayer.

Prof. Julia Mascherbauer, MUW, nimmt i. A. von Dr. Stephanie Neuhold den Österr. Kardiologenpreis „Clinical“ entgegen.

Dr. Roela Sadushi-Kolici, MedUni Wien, wird mit dem Best Abstract Award für die beste klinische Arbeit ausgezeichnet.

Der Max-Schaldach-Preis (Rhythmologie), gestiftet von Biotronik Österreich, geht an Ass. Prof. Dr. Thomas Pezawas, MedUni Wien.

Prof. Dr. Robert Gasser (2. v. li.) , Graz, wird für seine achtjährige Tätigkeit als Schatzmeister der ÖKG gedankt.

 
Kardiologie 23. August 2013

Wissenschaftliche Auszeichnungen und „kardiologische“ Seitenblicke

Wer hätte das gedacht! Trotz Rekordniederschlägen zu Beginn dieses Sommers war der Wettergott den Veranstaltern der ÖKG-Jahrestagung hold. Präsidentendinner und Gesellschaftsabend fanden in wunderschönem Ambiente bei lauschigen Sommertemperaturen statt. Trotzdem „regnete“ es für einige Kongressteilnehmer - nämlich hohe wissenschaftliche Auszeichnungen.

Fast 700 Kongressteilnehmer besuchten dieses Jahr die ÖKG-Jahrestagung, darunter etliche Experten aus Deutschland, Holland, Italien, Dänemark und Schweden. Einige Referenten kamen sogar aus den USA und Singapur.

Die Besucher genossen das abwechslungsreiche Programm sowie die wunderschönen Plätze, wie das Gwandhaus bei Salzburg, wo der Gesellschaftsabend stattfand. Hier boten sich abseits der wissenschaftlichen Vorträge gute Gelegenheiten, sich in entspannter Atmosphäre mit Kollegen aus dem In- und Ausland auszutauschen, Pläne zu schmieden oder neue Kontakte zu knüpfen.

Besonders ausgezahlt hat sich die Reise nach Salzburg vor allem für jene Kongressteilnehmer, deren wissenschaftliche Arbeiten im Rahmen der Generalversammlung ausgezeichnet wurden. Folgende Preise wurden verliehen:

Preis der Hans und Blanca Moser Stiftung an Dr. Agnes Mayr, Wien

„Regional functional recovery after acute myocardial infarction: A cardiac magnetic resonance long-term study.“

Werner-Klein-Preis für Herz-Kreislaufforschung (gestiftet von Bayer) an Ass. Prof. Dr. Alexander Niessner, Wien

„Optimierung der Risikoprädiktion bei kardiovaskulären Erkrankungen.“

Österreichischer Kardiologenpreis, Basic, an Dr. Konrad Hoetzenecker, Wien

„Mononuclear cell secretome protects from experimental autoimmune myocarditis.“

Österreichischer Kardiologenpreis, Clinical, an Dr. Stephanie Neuhold, Wien

„Impact of tricuspid regurgitation on survival in patients with chronic heart failure: unexpected findings of a long-term observational study.“

Best Abstract, Basic, an Dr. Uwe Primessnig, Graz

„Time course of heart failure with preserved ejection fraction in a model with compensated renal failure.“

Best Abstract, Clinical, an R. Sadushi-Kolici, Wien

„Subcutaneous Treprostinil for the treatment of severe, non-operable chronic thromboembolic pulmonary hypertension: a randomized, double-blind, controlled study.“

Max Schaldach-Preis, Rhythmologie (gestiftet von Biotronik) an Ass. Prof. Dr. Thomas Pezawas, Wien

„Multiple Autonomic and Repolarization Investigation of Sudden Cardiac Death (MARIA-SCD): a 10 years prospective, single blinded study in patients with reduced ventricular function and controls.“

Max Schaldach-Preis, interventionelle Kardiologie (gestiftet von Biotronik) an Dr. Gert Klug, Innsbruck

„Adiponectin as a predictor of increased aortic stiffness in patients after acute ST-segment elevation myocardial infarction.“

Die ÖKG gratuliert allen Preisträgern !

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben