zur Navigation zum Inhalt
 
Kardiologie 29. Mai 2012

Transiente ST Hebung und Linksschenkelblock als Folge einer Vergiftung mit Grayanatoxin kontaminiertem Honig

Wir beschreiben einen Fall eines 76-jährigen, männlichen Patienten mit vorübergehender ST-Hebung und Linksschenkelblock, die durch eine Vergiftung mit Grayana Toxin kontaminiertem Honig („Mad Honey“; von Bienen aus Rhododendron produziert) ausgelöst war.

Muhammet Rasit Sayin, Turgut Karabag, Sait Mesut Dogan, Ibrahim Akpinar, Mustafa Aydin, Wiener klinische Wochenschrift 7/8/2012

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben