zur Navigation zum Inhalt
Dr. V.Weinrauch, Leiter des Departments für Kardiologie, Dr. E. Pabst, ärztlicher Leiter des Herz+Gefäßzentrums, Mag. W. Fischl, PremiQaMed, Dr. M. Hessinger, Ärztlicher Direktor (alle Privatklinik Graz Ragnitz; von links nach rechts)
 
Kardiologie 25. November 2011

Neues interdisziplinäres Herz- und Gefäßzentrum Zentrum in Graz

Das neue Zentrum für interdisziplinäre Herz- und Gefäßmedizin in der Privatklinik Graz Ragnitz(ZIH+G) widmet sich der Prävention, Diagnose und ambulanten sowie stationären Therapie von Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen.


"Unser Team setzt sich aus Fachärzten der Bereiche Innere Medizin, Kardiologie, Angiologie, Kinderkardiologie und Gefäßchirurgie zusammen. Dieses Netzwerk gestattet rasche Diagnosen, auf denen basierend ein individueller Therapieplan erstellt wird", erklärt Dr. Edmund Pabst, Ärztlicher Leiter des ZIH+G und Facharzt für Innere Medizin, Angiologie und Intensivmedizin.

"Mit dieser neuen Einrichtung ergänzen wir das Leistungsspektrum der Privatklinik Graz Ragnitz perfekt", freut sich Prim. Dr. Michael Hessinger, Ärztlicher Leiter des Belegspitals. "Eingebettet in die Infrastruktur der Privatklinik führen wir die gesamte Diagnostik für Patienten des Zentrums unter einem Dach durch."

Neben Funktionsdiagnostik und hauseigenem Labor stehen unter anderem mit farbcodierter Duplex-Sonographie, Angiographie, einem 64-Zeilen-Herz-CT und MRT modernste Diagnosemöglichkeiten zur Verfügung. Ist eine weiterführende Therapie oder Abklärung notwendig, kann die stationäre Behandlung in der Privatklinik Graz Ragnitz vorgenommen werden.

OTS/AN

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben