zur Navigation zum Inhalt
 
Kardiologie 1. August 2011

R Peak delay: EKG-Zeichen herabgesetzter Ventrikelfunktion bei chronischer Aortenklappeninsuffizienz

Bei 146 Erwachsenen mit operationsbedürftiger, alleiniger, chronischer Aortenklappen-Insuffizienz ohne Linksschenkelblock-EKG wurden 5 EKG-Variablen mit den angiokardiographischen Befunden verglichen, um deren Stellenwert hinsichtlich der Vorhersage einer Ventrikelfunktionseinschränkung zu überprüfen. Bei 101 Patienten betrug die linksventrikuläre Ejektionsfraktion (EF) ≥50 %, bei 45 Patienten <50 %. Fünf EKG-Messgrößen: 12-lead QRS-Amplitude, QRS-Dauer, maximale R peak-Zeit in den linksseitigen Ableitungen I, V5 oder V6, zeitliche Beziehung der maximalen R peak-Zeit zur S peak-Zeit in einer der Ableitungen V1-V3 mit grösster S-Amplitude und maximale T-Wellen- Amplitude und –Polarität in I, V6 oder aVF wurden einer Diskriminanzanalyse zugeführt. Die zeitliche Beziehung der maximalen R peak-Zeit zur S peak-Zeit der maximal nach dorsal gerichteten Kammererregung wurde als trennwirksamste EKG-Größe zur Vorhersage der Ventrikelfunktion selektiert. Bei 37 Patienten kam infolge R peak-Zeitprolongation über die S peak-Zeit ein R peak delay zur Darstellung, d.h. die nach links ausgerichtete Kammererregung trat zeitlich verspätet nach dem dorsalen Kammerpotenzial in Erscheinung. Dieser Befund erwies sich mit einer Spezifität von 89.1 % und einem positiv prädiktivem Wert von 70.3 % als Indikator einer unter 50 % reduzierten EF. Der negativ prädiktive Wert war mit 82.6 % ebenfalls hoch, die Sensitivität 57.8 %. Bei 11 Personen mit falsch positivem R peak delay lag die EF im Mittel mit 58.3 ± 5.1 % im unteren Normbereich, aber die enddiastolischen Ventrikelvolumina waren vergleichbar mit den 26 richtig Positiven bereits maximal vergrößert. Das R peak delay erweist sich als aussagekräftigster EKG-Parameter sowohl einer beginnenden als auch mehrheitlich manifesten Ventrikelfunktionseinschränkung.

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben