zur Navigation zum Inhalt
 
Kardiologie 1. Jänner 2010

STEMI-Guidelines 2008 – Konsequenzen für die heutige Infarktversorgung im ländlichen Raum?

2008 wurden von der Europäischen Kardiologischen Gesellschaft neue Richtlinien zur Versorgung von Patienten mit ST-Hebungs-Myokardinfarkten veröffentlicht. Im klinischen Alltag sind vor allem Änderungen im Hinblick auf die zu bevorzugende Revaskularisations-Strategie in Abhängigkeit von verschiedenen Zeitintervallen von Interesse. Diese Übersichtsarbeit befasst sich mit den möglichen Auswirkungen dieser neuen Richtlinien auf die Wahl der Revaskularisations-Strategie im ländlichen Raum.

Alois Suessenbacher, Maria M. Wanitschek, Jakob Doerler, Otmar Pachinger, Hannes F. Alber, Wiener Medizinische Wochenschrift 1/2/2010

Volltext dieses Beitrags / entire article auf SpringerLink

Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Mehr zum Thema

<< Seite 1 >>

Medizin heute

Aktuelle Printausgaben